Mein armer Papa sagte, er könne nicht investieren, weil er kein Geld habe. Mein reicher Papa sagte: „Investiere deine Zeit, wenn du kein Geld hast.“ In vielen Fällen haben die Menschen keine Zeit zum Investieren. Und warum? Weil sie glauben, dass sie reich werden, wenn sie nur härter und länger arbeiten würden. Lassen Sie sich sagen, dass nichts davon stimmt.

Wie investieren Sie Ihre Zeit?
Heute haben leider (aber zum Glück auch) viele Menschen mehr Zeit, als sie sich je vorgestellt haben. Während ich dies schreibe, befinden wir uns im hoffentlich letzten Stadium der globalen Pandemie, die durch das Coronavirus, oder COVID-19, wie es offiziell genannt wird, verursacht wird. Eine beispiellose Zahl von Angestellten und Arbeiter beziehen heute Kurzarbeitergeld. Innerhalb eines Monats hat sich die Zahl von 132.000 auf 2,02 Millionen um das 15-Fache erhöht. Dieser Wert ist 50 % höher als zur Zeit der letzten globalen Wirtschafts- und Finanzkrise. Da sich diese Zahl auf den März 2020 bezieht, ist eine weitere Steigerung mehr als wahrscheinlich.

Diejenigen, die noch arbeiten, haben dazu auch noch mehr Zeit. Da fast alle sozialen Engagements ausgefallen sind, waren und sind die Abende und Wochenenden so gut wie frei. Aber die Belastung ist natürlich trotzdem sehr hoch – besonders bei ehrgeizigen Eltern, die entweder im Homeoffice oder im Betrieb arbeiten, während sie gleichzeitig versuchen, sich um ihre Kinder zu kümmern. Während sie vor der Krise gedacht haben, dass härter und länger zu arbeiten bedeutet, mehr zu verdienen, glauben sie vielleicht jetzt eher, dass härter zu arbeiten bedeutet, dass sie ihren Job behalten.

Interessanterweise verbringen viele dieser hochbegabten Mitarbeiter ihre Tage mit Videokonferenzen, was sie noch müder macht als die reguläre Arbeit. Es wurde dafür sogar der Begriff „Zoom-Müdigkeit“ geprägt – nach dem Namen eines populären Anbieters von Software für Videokonferenzen. Diejenigen, die arbeitslos sind, verbringen ihre Zeit damit, Arbeit zu finden oder abzuwarten, indem sie sich Netflix anschauen – ein Unternehmen das seit Ende März ein Rekordwachstum verzeichnet. Oder sie spielen den ganzen Tag Videospiele, die ebenfalls im Höhenflug sind. Nur sehr wenige nutzen diese Zeit, um zu wachsen. Das wird dann auch der Grund dafür sein, dass viele Menschen aus dieser Krise weit ärmer als vor der Krise hervorgehen werden.

Die Armen investieren ihre Zeit in Arbeit und hoffen auf Geld
Wenn Sie die Menschen fragen, warum sie so hart arbeiten oder Arbeit suchen, wenn sie zu den fast 3 Millionen Arbeitslosen oder über 2 Millionen Empfängern von Kurzarbeitergeld gehören, werden Sie fast immer als Antwort erhalten, dass sie Geld verdienen müssen.

Damit denken sie an ein regelmäßiges Gehalt, das ihnen Sicherheit bietet. Geld ist einer der Hauptgründe dafür, dass Menschen Tausende von Euros an Hochschulkrediten aufnehmen oder an Unterstützungen von ihren Eltern erhalten, um einen Abschluss für einen hoch bezahlten Job zu bekommen, der ihnen nicht gefällt, mit dem sie aber den größten Teil ihrer wachen Stunden verbringen werden. Während die Dinge, die sie im Leben wirklich lieben, zwangsläufig an die Seite geschoben werden und darauf warten, dass sie ihre Arbeit beenden.

Die Problematik ist, dass man immer nur so lange Geld verdient, wie man arbeitet. Das Einzige von Wert, was Sie verkaufen können, ist Ihre Zeit. Um also mehr Geld zu verdienen, müssen Sie länger arbeiten, was Sie am Ende körperlich auszehrt. Da Sie als Arbeitnehmer nur eine endliche Menge an Zeit und Energie haben, ist Ihr Verdienstpotenzial zwangsläufig begrenzt. Es ist keine gute Idee, die begrenzte Ressource Zeit nur gegen Geld einzutauschen. Reiche denken da anders. Sie sehen die Ressource Zeit und die Art und Weise, wie man sie investiert, ganz anders als arme Menschen.

Was die Reichen von den Armen trennt? Sie lassen Geld für Sie arbeiten!
Wenn Sie reiche Leute fragen, wofür sie arbeiten, werden sie Ihnen sehr oft sagen, dass es ihnen um ihr Vermögen geht. Damit meinen sie Investitionen und Unternehmen, die jeden Monat mit wenig bis gar keiner Arbeit für einen stetigen Geldfluss sorgen. Anstatt ihr Leben damit zu verbringen, für Geld zu arbeiten, arbeiten die Reichen immer daran, herauszufinden, wie sie durch finanzielles Wissen immer besser Geld für sich arbeiten lassen können. Noch einmal: Reiche arbeiten nicht für Geld, sie lassen Geld für sich arbeiten.

Für mehr eigenes Vermögen zu arbeiten, ist etwas ganz anderes, als für ein regelmäßiges Gehalt zu arbeiten. So muss man nicht länger oder härter arbeiten, um in zusätzliche Vermögenswerte zu investieren. Je größer Ihr finanzielles Know-how, desto weniger müssen Sie arbeiten, um lukrative Vermögenswerte zu erwerben. Diese Vermögenswerte sorgen dann für passives Einkommen, selbst wenn Sie schlafen oder Ihrem Freizeitvergnügen nachgehen. Mit anderen Worten: Geld arbeitet für die Reichen. Das soll aber nicht heißen, dass die Reichen nicht arbeiten. Sie arbeiten nur anders.

Wie Sie Geld verdienen, indem Sie sich Ziele setzen
Jedes Jahr setzen sich meine Frau und ich zusammen und vereinbaren, wie viele neue Anlagen wir kaufen wollen. Wir setzen uns keine Ziele, um mehr Geld zu verdienen. Wir verbringen unsere Zeit nicht damit, nach einem besseren oder besser bezahlten Job zu suchen. Wir wissen, dass das Geld von allein kommen wird, und zwar für viele Jahre – auch nachdem die Arbeit des Erwerbs unserer Vermögenswerte abgeschlossen ist. Wir müssen uns nur darauf konzentrieren, qualitativ hochwertige Vermögenswerte zu finden.

Meine Frau und ich haben viele Jahre damit verbracht, unser Portfolio langsam und stetig aufzubauen und in unser finanzielles Know-how zu investieren. Wir waren nicht immer reich, und wir hatten nicht das finanzielle Wissen, das wir heute haben. Wie mein reicher Vater mir geraten hat, investierten wir, als wir noch kein Geld hatten, unsere Zeit in eine bessere finanzielle Ausbildung. Diese Zeit haben wir nicht in einen irgendeinen Job gesteckt, sondern sie in unsere finanzielle Zukunft investiert. Heute verdienen wir pro Jahr mit unserem passiven Einkommen mehr, als wir ausgeben können. Das ist Geld, das für uns arbeitet und nicht umgekehrt.

Investieren Sie heute Ihre Zeit wie die Reichen, um morgen reich zu sein
Ihr Verstand ist eines der wenigen Güter in der Welt, der niemals an Wert verlieren wird. Er hat unendliche Renditen, da Sie Ihren Verstand immer verbessern können. Sie können immer weiter lernen und wachsen und Ihre Gedanken ändern, was unglaublich ist! Es gibt keinen Endpunkt für das Wachstum Ihres Verstands.

Deshalb betrachten wir in meinem Unternehmen die Schärfung Ihres Verstands und die Verbesserung Ihrer Ausbildung als den ersten und wichtigsten Schritt zur Erlangung finanzieller Freiheit. In dieses Kapital zu investieren, bedeutet, sich weiterzubilden, neue Dinge zu lernen, neue Erfahrungen auszuprobieren, sich die Zeit zu nehmen und sein Wissen aktiv zu erweitern. Das Beste daran ist, dass Sie in der heutigen Zeit die Investition in Ihren Verstand keinen Cent kosten muss. Mit den vielen kostenfreien Online-Kursen und Vorlesungen können Sie jeden Tag in Ihr Wissen investieren und von den Erträgen profitieren.

Jetzt möchte ich Sie ermutigen, damit zu beginnen, in Ihre finanzielle Bildung zu investieren und Ihre finanzielle Zukunft durch die Kraft von Vermögenswerten Schritt für Schritt aufzubauen.

Robert Kiyosaki

P.S. Wollen Sie finanziell unabhängig sein und wöchentlich 1.168 € oder sogar 2.551 € zusätzlich verdienen? Ich erkläre Ihnen in meiner Hauptausgabe des „Rich Dad Poor Dad Newsletters“ welche wenige Dinge dafür nötig sind! Wer sich noch heute anmeldet, erfährt meine 29 Geheimnisse, die die Reichen nutzen. Klicken Sie hier um direkt zu beginnen!