• Die besten Unternehmer sind vorsätzlich ignorant
  • In der realen Welt ist Mut wichtiger als Wissen
  • Tatsächlich könnten Sie viel von Ihrem Navigationssystem lernen

Es gibt Millionen von Menschen, die davon träumen, ihre abhängige Arbeit aufzugeben und Unternehmer zu werden. Sie wollen ihr eigenes Geschäft starten und damit reich werden. Dies ist ein ehrenwerter Traum. Das Problem aber ist, dass er für die meisten Menschen nur ein Traum bleibt und nie Realität wird. Die Frage lautet: „Warum scheitern so viele Menschen an ihrem Traum, erfolgreich ein Unternehmen zu gründen?“ Ein Freund von mir hat die beste Antwort auf diese Frage gefunden. Er sagt: „Unternehmer haben zwei Eigenschaften: Ignoranz und Mut.“ Die Antwort meines Freundes ist einfach, aber sie hat es in sich. Wenn er sagt, dass „Ignoranz“ der Schlüssel zum Unternehmertum ist, sagt er nicht, dass man ein Dummkopf sein soll. Er will damit sagen, dass Sie sich nicht von Ihrem eigenen Wissen behindern lassen sollten.

Kinder sagen zum Beispiel gern, dass sie ein Astronaut, ein Profi-Fußballspieler oder Musikstar werden wollen. Ihnen fehlt noch das Wissen, wie schwer es ist, diese Träume zu verwirklichen. Deshalb kann das Wissen ihre Fantasie auch nicht begrenzen. Sie sind auf die bestmögliche Art und Weise ignorant. Sie träumen und glauben daran, dass sie diese Träume verwirklichen können. Die besten Unternehmer sind vorsätzlich ignorant. Wenn sie einen Traum haben, verfolgen sie ihn mit Leidenschaft. Wenn andere ihnen sagen, dass es nicht geht, ignorieren sie diesen Rat und treiben ihn voran. Wenn ihr eigener Verstand ihnen sagt, sie sollen aufhören, ignorieren sie ihre negativen Gedanken und machen weiter.

Warum auch kluge Leute scheitern
Die Realität ist, dass viele erfolgreiche Unternehmer sehr klug sind und über viel Wissen verfügen – aber sie lassen sich von diesem Wissen nicht aufhalten. Sie haben den Mut, die Angst zu überwinden, die Wissen mit sich bringen kann. Vielleicht hilft eine Geschichte, dies zu verdeutlichen. Ich habe einen Freund, der ein brillanter Friseur ist. Wenn es darum geht, Frauen schön aussehen zu lassen, ist er ein begnadeter Künstler. Seit Jahren spricht er davon, seinen eigenen Salon zu eröffnen. Das ist ein großer Traum, den er leider nie in die Tat umgesetzt hat. Stattdessen bedient er immer noch persönlich seine Kundinnen. Leider mag er nicht einmal seinen Arbeitgeber.

Mein Freund kennt das Friseurgeschäft von A bis Z. Er weiß auch, wie schwer es ist, Erfolg zu haben. Dieses Wissen hindert ihn daran, seinen eigenen Salon zu gründen und seinen Traum zu verwirklichen. Es fehlt ihm der Mut, Unternehmer ohne Wenn und Aber zu werden. 95 Prozent aller Unternehmen scheitern in den ersten fünf Jahren. Auch solche Statistiken werden von Unternehmern nicht beachtet. Der Sinn meiner Friseurgeschichte besteht jedoch darin, die Auswirkungen von Ignoranz und Mut auf unser Leben zu zeigen. Mein Freund hat das Wissen, aber es fehlt ihm an Mut. Dem anderen fehlt es an Erfahrung, aber dafür hat er Mut. In der realen Welt ist Mut wichtiger als Wissen. Das Ignorieren negativer Gedanken ist der Schlüssel zum Mut. Denken Sie immer daran, dass Ihr Geist keine Grenzen kennt. Sie können ohne Ende immer weiter lernen und sich entwickeln, nur Ihre eigenen Zweifel hindern Sie.

Haben Sie Mut zum Scheitern
Letztendlich ist die mutigste Handlung eines Unternehmers, sich zum Scheitern zu bekennen. Durch das Scheitern lernt ein Unternehmer die wichtigsten Lektionen über das Geschäft und das Leben. Er versteht und akzeptiert die Tatsache, dass man ohne Misserfolg nicht erfolgreich sein kann. Wenn Sie Unternehmer sein wollen, müssen Sie den Mut zum Scheitern haben. Sie müssen mutig genug sein, um zu wissen, dass Sie nicht alles wissen. Sie müssen mutig sein, zu ignorieren, was ignoriert werden muss. Und Sie müssen die Hartnäckigkeit haben, trotz aller Widrigkeiten stets vorwärtszuschreiten. Wenn Sie versagen, lernen Sie. Betrachten Sie es als Gelegenheit, Ihre finanzielle Bildung und Ihr Know-how zu verbessern. Wenn Sie Erfolg haben, genießen Sie Ihren Erfolg. Den süßen Geschmack des Sieges werden Sie erst nach vielen bitteren Kämpfe n und Niederlagen kennenlernen.

5 Tipps, wie Sie Ihre Ziele erreichen
Wenn ich vor einem Ziel stehe, das fast unerreichbar erscheint, gehe ich folgendermaßen vor:

1. Machen Sie zuerst einen groben Plan
Es gibt einen alten Witz, der lautet: „Wie isst man einen Elefanten? Bissen für Bissen.“ Das ergibt für mich vollkommen Sinn, und deshalb empfehle ich Ihnen, Ihren großen Traum in kleinere Schritte zu zerlegen. Sie freuen sich über jeden Schritt, den Sie mit dem Vermerk „erledigt“ von Ihrer To-do-Liste streichen. Diese Methode ist erwiesenermaßen motivierend und leicht zu handhaben.

Wenn Sie schon eine klare Vorstellung davon haben, was Sie tun müssen, machen Sie eine Skizze oder einen Plan der verschiedenen Schritte, die Sie benötigen, um zu Ihrem Ziel zu gelangen. Wenn Sie sich noch nicht sicher sind (was völlig akzeptabel ist), schreiben Sie einfach Schritt 1 auf. Wenn Sie ihn abgeschlossen haben, überlegen Sie sich Schritt 2 und schreiben Sie ihn wieder auf. Verfahren Sie immer so weiter, bis Sie Ihr Ziel erreicht haben. So oder so werden Sie mit dem ersten kleinen Schritt beginnen. Dann mit einem weiteren. Tun Sie so viel, wie Sie jetzt tun können, auch wenn es nur ein kleiner Schritt ist. Bewegen Sie sich einfach täglich etwas weiter vorwärts. Fragen Sie sich immer wieder: „Was kann ich jetzt tun, um meinem Ziel ein Stück näherzukommen?“

2. Hören Sie auf, perfekt sein zu wollen
Es liegt in der menschlichen Natur, erst richtig vorbereitet zu starten. Aber das Problem beim Warten auf den perfekten Zeitpunkt besteht darin, dass er vielleicht nie kommen wird. Vertrauen Sie stattdessen darauf, dass Sie sich so gut vorbereitet haben, wie Sie können, und gehen Sie mit Zuversicht vorwärts. Das bedeutet nicht, dass Sie auf dem Weg nicht mit Unsicherheiten oder Hindernissen konfrontiert werden. Egal, wann Sie anfangen: Es werden immer Stolpersteine auf dem Weg liegen oder Unwägbarkeiten geben, die Ihnen im Nacken sitzen. Sie werden nie perfekt vorbereitet sein. Also machen Sie heute Ihren „so bereit wie nie zuvor“-Tag und starten Sie.

3. Gehen Sie auf andere Menschen zu
Lassen Sie die Menschen in Ihrem näheren Umkreis wissen, dass Sie ein neues Unternehmen gegründet haben oder auf dem Sprung sind, etwas zu gründen. Suchen Sie in Ihrem Netzwerk nach Personen, die die gleiche Reise gemacht haben, auf die Sie sich gerade begeben wollen, und bitten Sie sie um Rat. Sie sollten unterschiedliche Menschen in Ihrem persönlichen Umfeld sammeln. Menschen, die alles gut finden, bis zu denen, die sich nicht scheuen, gnadenlos ehrliches Feedback zu geben (achten Sie jedoch auf Berufspessimisten, die zu viel Angst haben, aus ihrer eigenen Komfortzone herauszutreten). Pflegen Sie all Ihre Beziehungen, die Sie über die Jahrzehnte aufgebaut haben – man weiß nie, woher die Unterstützung kommt.

4. Erkennen Sie, wann Sie Ihren Kurs anpassen müssen
Irgendwann auf Ihrer Reise werden Sie zwangsläufig eine falsche Abzweigung nehmen. Machen Sie sich darüber keine Sorgen. Wenn Sie sich auf einem Weg befinden, der Sie nicht zu Ihrem großen Traum führt, geben Sie diesen Traum nicht einfach auf. Treten Sie einen Schritt zurück und nehmen Sie eine Kurskorrektur vor. Tatsächlich könnten Sie viel von Ihrem Navigationssystem lernen. Wenn Sie eine falsche Abzweigung nehmen, sagt es nicht einfach „schade“ und schaltet ab. Es sagt immer „neu berechnen“ und hilft Ihnen, über eine andere Route zu Ihrem Ziel zu navigieren. Es ist vielleicht nicht die ursprüngliche und sicher auch nicht die schnellste Route, aber das Ziel bleibt dasselbe, und Sie werden schließlich an Ihrem Ziel ankommen.

5. Vergleichen Sie sich nicht mit anderen
Sie sind so einzigartig wie eine Schneeflocke, und so wird auch Ihr Weg sein. Eines der schlimmsten Dinge, die Sie tun können, ist, sich mit anderen zu vergleichen. Erfolg ist oft kein linearer Weg. Die Menschen, die Sie für einen Moment auf ein Podest stellen, haben vielleicht nicht alle Prüfungen und Strapazen erlebt, denen Sie auf Ihrer eigenen Reise begegnet sind. Welche Windungen und Wendungen Ihre Reise auch immer nimmt, es ist in Ordnung. Sie werden schließlich auf Ihre eigene Weise und zu Ihrer eigenen Zeit ankommen.

Robert Kiyosaki

P.S. Wollen Sie finanziell unabhängig sein und wöchentlich 1.168 € oder sogar 2.551 € zusätzlich verdienen? Ich erkläre Ihnen in meiner Hauptausgabe des „Rich Dad Poor Dad Newsletters“ welche wenige Dinge dafür nötig sind! Wer sich noch heute anmeldet, erfährt meine 29 Geheimnisse, die die Reichen nutzen. Klicken Sie hier um direkt zu beginnen!