• Was die meisten Leute am Fokussieren nicht verstehen
  • Warum so viele Menschen keine guten Unternehmer werden
  • Wenn du steuerliche Unabhängigkeit zum Ziel hast, richte deinen ersten Fokus auf

Fokus ist ein simples Wort. Es wird wegen seiner Einfachheit oft nachlässig behandelt und nicht respektiert. Es wird missverstanden. Die meisten Leute übersehen, dass Fokus Stärke bedeutet. Menschen, die sich gut fokussieren können, haben die Kraft, all ihre Fähigkeiten zu bündeln und auf das gerade interessanteste Ziel auszurichten. Ein klarer Fokus ist die Grundlage für Erfolg, und erfolgreiche Menschen sind die Menschen mit einem geschulten Fokus.

Wir alle kennen Menschen, denen in ihrem Leben die Richtung fehlt. Sie können sich nicht gut genug fokussieren. Wir alle kennen Menschen, die aufgeben, wenn es mal schwieriger wird. Sie gestatten schon den kleinsten Rückschlägen, wie zum Beispiel, wenn das Geld knapp wird, sie aufzuhalten. Die meisten Menschen fangen eigentlich gar nicht erst an, weil sie ihren Versagensängsten erlauben, sie sogar am ersten Schritt zu hindern.

Wir alle kennen Menschen, die sich eine Diät vornehmen, diese dann aber fallen lassen, sobald die Schokotorte angeschnitten wird. Das Gleiche gilt für Sport. Sie betätigen sich eine Woche, um dann aufzuhören und sich mit einem Bier die schmerzenden Muskeln schön zu trinken. Und wir alle kennen Menschen, die gerne reich wären, sich aber von einer Ausrede wie „Ich habe kein Geld“ aufhalten lassen.

Jeder von uns kennt Menschen, die liebend gern ihre verhasste Arbeitsstelle kündigen würden, sich dann aber doch von einer Ausrede vom Typ „Ich habe Rechnungen zu zahlen“ acht leidvolle Stunden pro Tag an den Job ketten lassen. Gesundheit, Wohlstand und Glück sind Spiegelbilder der persönlichen Fähigkeit, sich zu fokussieren. Es ist die Kraft, ihre persönlichen Stärken auf das auszurichten, was sie im Leben erreichen wollen.

Konzentration auf das, was du willst
Menschen können einen gesunden Fokus entwickeln und Menschen können ihren Fokus verbessern. Ich bin der lebende Beweis. Die Flugschule zu meistern und den Pilotenschein zu erlangen, erforderte Fokus. Ein Militärpilot zu werden, erforderte die Sorte Fokus, von der ich nicht glaubte, sie zu besitzen.

Die Fähigkeit, ein mächtiges Flugzeug knapp über dem Dschungel zu steuern und sich dabei auf einen Schützen mit Maschinengewehr am Boden zu konzentrieren, der versuchte, uns umzubringen, verlangte sogar noch größeren, noch extremeren Fokus. Einem Feind mit stärkerem Fokus hätten wir den Sieg überlassen müssen.

Meine Crew und ich taten das nicht. Heute nutze ich dieselbe Fokussierungsgabe in meinen Unternehmen, bei meiner Diät oder wenn ich ins Fitnessstudio gehe. Wenn ich sage, ich möchte etwas erreichen, dann ist es meine Kraft, mich zu fokussieren, durch die ich das Ziel erreiche. Jeder von uns richtet seinen Fokus auf etwas anderes. Das macht uns verschieden.

Viele Menschen versagen bei dem Versuch, gute Unternehmer zu werden, weil sie ihr Leben vorrangig auf Sicherheit ausrichten. Viele Einser-Studenten fokussieren nur deshalb auf das Erreichen guter Noten, weil sie sich Arbeitsplatzsicherheit wünschen. Der Großteil der Angestellten sehnt sich nach der Sicherheit fester Arbeitszeiten, fester Bezahlung, fester Boni, freier Wochenenden und eines garantierten Rentenanspruchs. Eine Welt der Sicherheit kitzelt das Beste aus ihnen heraus. Andere entdecken erst mit einer gesunden Portion Unsicherheit das Beste in sich.

Im Januar 1973 kehrte ich aus dem Krieg zurück. Mein Jahr in Vietnam war um. Ich bat meinen Vater um Rat, was ich nun tun sollte. Er riet mir, zurück in die Schule zu gehen, einen Master und, wenn möglich, sogar einen Doktor zu machen und dann in den Dienst des Staates zu treten. Mit anderen Worten, sein Rat war der Fokus auf Arbeitsplatz- und Rentensicherheit. Dazu habe ich schnell Nein gesagt, denn ich wusste, dass mein Ambitionismus in so einem Umfeld schnell verkommen würde. Es hätte sich angefühlt, wie ewig in der Schule gefangen zu sein, stets wartend auf das Geräusch der Schulklingel. Viele Jahre und ein Krieg bewogen mich dazu, das hinter mir zu lassen.

Als ich den Vorschlag ablehnte, empfahl mir mein Vater, für eine Fluggesellschaft zu fliegen, so wie es viele meiner Kameraden bei den Marines taten. Er schüttelte mit dem Kopf, als ich ihm sagte: „Vater, all das würde für mich einen Rückschritt bedeuten. Ich weiß bereits, wie man fliegt. Ich liebte den Kampf. Das Kriegsgetümmel erweckte mich zum Leben. Für eine Fluggesellschaft zu arbeiten würde sich anfühlen, wie heimzukehren, um einen Bus zu fahren.“ Ich wusste, dass auch das nichts für mich wäre. Der Fokus meines armen Vaters war immer auf Sicherheit gerichtet. Erneut stand für mich fest, dass dieser Fokus nicht mein Fokus war.

Was ist Fokus?
Ich sehe das Wort Fokus (engl.: focus) gerne an als „Follow One Course Until Successful“ (Folge einem Weg bis zum Erfolg). Meine Lieblingswörter dieses Akronyms sind: bis zum Erfolg. Fokus, verbildlicht durch den ausgestreckten Zeigefinger, ist essenziell für die Entwicklung eines glücklichen Händchens, und das Ziel des Fokussierens muss es sein, deine besten Seiten ans Tageslicht zu bringen.

Fokus ist ebenso Macht, gemessen im Laufe der Zeit. Für mich ist es zum Beispiel leicht, meine Diät zwischen Frühstück und Mittagessen zu befolgen. Aber über Jahre hinweg an einer Diät festzuhalten ist die wahre Macht des Fokus. Ich entschied mich für Diäten, nahm ab, legte wieder Gewicht zu, um es danach wieder abzuarbeiten. Das ist fehlender Fokus im Lauf der Zeit. Das Gleiche spielt sich in der Welt des Geldes ab. Menschen werden reich, um dann alles wieder zu verlieren. Lotteriegewinner und Sportstars sind vorzügliche Beispiele für einen Fokus, der mit der Zeit verloren geht.

Viele professionelle Athleten verwenden Jahre darauf, hart zu trainieren, um im Profisport das große Geld zu verdienen, und sind fünf Jahre nach ihrem Ausscheiden pleite. Sie fokussierten sich auf Sport, aber nicht auf intelligentes Finanzmanagement. Fokus bedeutet auch, über das Ziel hinaus erfolgreich zu bleiben. Das heißt, man muss am Geld festhalten, nachdem man es sich erkämpft hat, und die Taille halten, nachdem die Kilos verschwunden sind.

Als Piloten mussten wir immer auf unser Ziel fokussiert bleiben, auch wenn der Feind alles gab, uns vom Himmel zu schießen. Unser Fokus gab uns die Kraft, ruhig zu bleiben, klar zu denken und entschieden zu handeln. Wir gaben unseren Fokus nicht ein einziges Mal auf, bis das Flugzeug und die Crew wieder sicher und gesund zurück auf dem Flugzeugträger waren. Denselben Fokus braucht es im Geschäftsleben. Nur weil das Unternehmen Geld bringt, heißt das noch nicht, dass es in Sicherheit ist.

Millionen von Menschen entzieht sich der Erfolg, nur weil sie schlicht und einfach nicht die Gabe besitzen, einen klaren Fokus zu behalten. Wenn Menschen fokussiert sind, dann fliegen „Ich kann nicht“, „Ich werde es versuchen“, „Ich mache es morgen“ und „vielleicht“ komplett aus ihrem Wortschatz. In vielerlei Hinsicht bedeutet „fokussiert sein“: „Tu es oder stirb“ und „So lange, wie es nötig ist“. Wenn es knifflig wird, verlieren viele Leute ihren Fokus und geben auf. Sie suchen sich eine leichtere Aufgabe. Schlimmer noch, die meisten Menschen fangen gar nicht erst an, weil sie ihre Gedanken dominieren lassen von Worten wie „Ich werde es versuchen“ und „morgen“.

Fehlende Orientierung
Ist Ihnen aufgefallen, dass Leute ohne Fokus auch oft ohne Richtung in ihrem Leben dastehen? Sie schweifen umher, gehen von der einen Sache zur nächsten. Um alles nur noch schlimmer zu machen, empfehlen in der Welt der Finanzen viele sogenannte Finanzexperten ihren Kunden, ihr Investmentportfolio lieber zu diversifizieren als sich auf hochleistungsfähige Anlagen zu konzentrieren. Das ist der Grund dafür, warum viele Investorenportfolios niemals hohe Renditen einbringen oder bei einem Markteinbruch weggefegt werden.

Wieder mangelt es an Fokus
Wenn Ihr Ziel finanzielle Unabhängigkeit ist, dann sollte Ihr besonderer Fokus auf der Akquise ertragreicher Anlagen liegen. Die Ursache dafür, dass sich die meisten Menschen auf Arbeiten für ein geregeltes Einkommen, Senkung von Kosten und die Abzahlung von Schulden fokussieren anstatt auf die Beschaffung von lukrativen Anlagen, liegt darin, dass der Kauf und die Verwaltung dieser Vermögenswerte Wissen und Expertise verlangen, die sie einfach nicht besitzen … noch nicht.

Leider wird so etwas in der Schule nicht beigebracht und die meisten Menschen können es nicht von ihren Eltern lernen, weil diese den Umgang mit Wertpapieren ebenso wenig verstehen. Es liegt an Ihnen, Ihnen das nötige Wissen für die Akquise derjenigen Vermögensanlagen anzueignen, die dir das Leben ermöglichen können, das Sie sich wünschen.

Robert Kiyosaki

P.S. Wollen Sie finanziell unabhängig sein und wöchentlich 1.168 € oder sogar 2.551 € zusätzlich verdienen? Ich erkläre Ihnen in meiner Hauptausgabe des „Rich Dad Poor Dad Newsletters“ welche wenige Dinge dafür nötig sind! Wer sich noch heute anmeldet, erfährt meine 29 Geheimnisse, die die Reichen nutzen. Klicken Sie hier um direkt zu beginnen!