• Wie Misserfolg in Erfolg umgewandelt wird 
  • Wie Misserfolg in Erfolg umgewandelt wird 
  • Wie Misserfolg in Erfolg umgewandelt wird 

Als ich mich entschied, ein Unternehmen zu gründen, wurde mir klar, dass ich davor noch so einige Hindernisse überwinden musste.

Erstens wusste ich nicht, wie man ein Geschäft aufbaut. Zweitens hatte ich kein Geld, um ein Unternehmen zu gründen. Und drittens hatte ich kein Geld, um davon zu leben. 

Da ich mich schwach fühlte und kein Selbstvertrauen hatte, rief ich meinen reichen Vater an und fragte ihn, was ich tun solle. Er sagte sofort: „Such dir einen Job.“

Seine Antwort schockierte mich: „Aber du hast doch immer gesagt, dass ich mich selbstständig machen soll.“

„Ja, das habe ich. Aber du musst trotzdem noch essen und ein Dach über dem Kopf haben“, sagte er.

Ich habe mit unzähligen Menschen geteilt, was er dann zu mir sagte: „Das ist die Regel Nummer eins, wenn du Unternehmer werden willst: Nimm niemals einen Job nur für Geld an. Nimm einen Job nur wegen der langfristigen Fähigkeiten an, die du dabei lernen wirst.“

Der erste und einzige Job, den ich nach dem Marine-Corps bekam, war bei der Xerox Corporation. Ich wählte sie aus, weil sie das beste Verkaufstrainingsprogramm hatte. Mein reicher Vater wusste, dass ich sehr schüchtern war und schreckliche Angst vor Ablehnung hatte. Er empfahl mir, verkaufen zu lernen, um meine persönlichen Ängste zu überwinden. Jeden Tag musste ich von Bürogebäude zu Bürogebäude gehen und an Türen klopfen, um den Leuten einen Kopierer zu verkaufen. Es war ein sehr schmerzhafter Lernprozess, doch dieser Prozess hat mir über die Jahre Millionen von Dollar eingebracht. Mein reicher Vater sagte immer: „Wenn man nicht verkaufen kann, kann man kein Unternehmer sein.“

Zwei Jahre lang war ich der schlechteste Verkäufer in der Filiale in Honolulu. Ich nahm zusätzliche Kurse zum Thema Verkauf und besorgte mir Lernkassetten. Schließlich, nachdem ich mehrmals fast gefeuert worden wäre, begann ich mit dem Verkauf. Obwohl ich immer noch schüchtern war, half mir das Verkaufstraining, die Fähigkeiten zu entwickeln, die ich brauchte, um Reichtum zu erlangen.

Das Problem war, dass ich, egal, wie hart ich arbeitete und wie viele Maschinen ich verkaufte, immer knapp bei Kasse war. Ich hatte kein Geld, mit dem ich investieren oder ein Unternehmen gründen konnte. Eines Tages erzählte ich meinem reichen Vater, dass ich einen Teilzeitjob annehmen wollte, um mein Einkommen aufzubessern, damit ich investieren konnte. Das war der Moment, auf den er gewartet hatte.

Er sagte: „Der größte Fehler, den Menschen machen, ist, dass sie zu hart für ihr Geld arbeiten. Die meisten Menschen kommen finanziell nicht voran, denn wenn sie mehr Geld brauchen, nehmen sie einen Teilzeitjob an. Wenn sie wirklich vorankommen wollen, müssen sie ihren einen Job behalten und dazu ein Teilzeitunternehmen gründen.“

Mein reicher Vater zeichnete ein Diagramm für mich, als er wusste, dass es mir ernst damit war, Geschäftsinhaber und Investor zu werden.

„Es ist Zeit für dich, dein Geschäft in Teilzeit zu beginnen“, sagte er. „Verschwende deine Zeit nicht mit einem Teilzeitjob. Ein Teilzeitjob hält dich im E-Quadranten, aber ein Teilzeitunternehmen bringt dich in den B-Quadranten. Die meisten großen Unternehmen wurden als Teilzeitunternehmen gegründet.“

Der Beginn meines Geschäftsimperiums

1977 begann ich mein Geschäft mit Nylon-Brieftaschen in Teilzeit. Von 1977 bis 1978 arbeitete ich sehr hart bei Xerox und wurde schließlich einer der Top-Vertriebsmitarbeiter in der Branche. In meiner Freizeit baute ich ein Geschäft auf, das sich bald zu einem weltweiten Multimillionen-Dollar-Geschäft entwickeln sollte.

Die Produktlinie bestand aus bunten Nylon-Brieftaschen, Nylon-Uhrarmbändern und Nylon-Schuhtaschen, die an den Schnürsenkeln eines Laufschuhs befestigt waren. Wenn man mich fragt, ob ich meine Produktlinie liebte, antworte ich: „Nein, ich war nicht in die Produktlinie verliebt. Aber die Herausforderung, das Geschäft aufzubauen, hat mir Spaß gemacht.“

Ich erwähne diesen Punkt, weil mir so viele Leute Dinge sagten wie:

„Ich habe eine großartige Idee für ein neues Produkt.“

„Man muss sich für sein Produkt begeistern können.“

„Ich bin auf der Suche nach dem richtigen Produkt, bevor ich mein Geschäft beginne.“

Zu diesen Leuten sagte ich: „Die Welt ist voller großartiger Ideen für neue Produkte. Die Welt ist auch voller großartiger Produkte. Aber die Welt ist arm an großartigen Geschäftsleuten.“

Der Hauptgrund, ein Unternehmen nebenberuflich zu gründen, ist nicht so sehr, ein großartiges Produkt herzustellen. Der wahre Grund, ein Teilzeitunternehmen zu gründen, ist, sich selbst zu einem großartigen Geschäftsmann zu machen. Großartige Produkte gibt es wie Sand am Meer. Aber großartige Geschäftsleute sind selten und reich.

Um ein erfolgreiches Geschäft aufzubauen, braucht man mehr als nur eine Idee. Sie müssen dieser Idee durch Systeme, Prozesse und ein großartiges Team Gestalt geben.

Das B-I-Dreieck ist eine große Chance, um dies zu erreichen. Wie mein reicher Vater sagte: „Es gibt deinen Ideen Gestalt. Es ist das Wissen um das B-I-Dreieck, das es ermöglicht, einen Vermögenswert zu schaffen, der andere Vermögenswerte aufkaufen kann.“

Er lehrte mich, dass die Menschen zu mir strömen werden, um in meine Idee zu investieren, sobald ich gut darin bin, eine Idee aufzugreifen und um sie herum ein B-I-Dreieck aufzubauen. Er sagte: „Dann wird für dich wahr werden, dass man kein Geld braucht, um Geld zu verdienen. Anstatt dein Leben damit zu verbringen, für Geld zu arbeiten, wirst du besser darin werden, Vermögen zu schaffen, das immer mehr Geld einbringt. Dein Geld wird für dich arbeiten.“

Wenn Sie sich Bill Gates, den Gründer von Microsoft, ansehen, so hat er sein Software-Produkt nicht erfunden. Er kaufte es von einer Gruppe von Computerprogrammierern und baute dann eines der mächtigsten und einflussreichsten Unternehmen der Weltgeschichte auf. Gates baute kein großartiges Produkt, aber er baute ein großartiges Unternehmen auf, das ihm half, der reichste Mann der Welt zu werden. Machen Sie sich nicht die Mühe, ein großartiges Produkt herzustellen. Konzentrieren Sie sich mehr darauf, ein Unternehmen zu gründen, damit Sie lernen können, ein großartiger Geschäftsinhaber zu werden.

Michael Dell von Dell Computers begann sein Teilzeitgeschäft in seinem Wohnheim an der Universität von Texas. Er musste die Schule abbrechen, weil sein Teilzeitgeschäft ihn weitaus reicher machte als jeder Job, für den er studierte.

Jeff Bezos gründete Amazon in einer Garage auf Teilzeitbasis. Dieser junge Mann ist heute ein Milliardär.

Folgen Sie dem Weg der Reichen

Wenn ich mir die 10 % der Amerikaner ansehe, die den größten Teil des Reichtums und der großen Unternehmen des Landes kontrollieren, verstehe ich genau, wie sie zu ihrem Reichtum gekommen sind. Sie fanden ihre Mission, bauten ein Unternehmen auf und ließen andere an ihren Träumen, Risiken und Belohnungen teilhaben. Auf dieser Liste stehen Menschen wie Bill Gates, Warren Buffett, Rupert Murdoch, Anita Roddick, Richard Branson und andere.

Sie können dasselbe tun, wenn Sie es wollen. Folgen Sie einfach dem gleichen Schema, das mir mein reicher Vater mit dem B-I-Dreieck gezeigt hat.

Wie Helen Keller sagte: „Wahres Glück wird nicht durch Selbstbelohnung erreicht, sondern durch Treue zu einem würdigen Zweck.“

Robert Kiyosaki

P.S. Wollen Sie finanziell unabhängig sein und wöchentlich 1.168 € oder sogar 2.551 € zusätzlich verdienen? Ich erkläre Ihnen in meiner Hauptausgabe des „Rich Dad Poor Dad Newsletters“ welche wenige Dinge dafür nötig sind! Wer sich noch heute anmeldet, erfährt meine 29 Geheimnisse, die die Reichen nutzen. Klicken Sie hier um direkt zu beginnen!