• Als die Federal Reserve 1913 gegründet wurde, wurde ein Deal zwischen der Bank und dem Finanzministerium der USA geschlossen – ein von der Regierung gesponserter Geldraub 
  • Was sollten Sie mit 10.000 Dollar machen?
  • Durch Ihre finanzielle Bildung sollten Sie 3 Fähigkeiten entwickeln 

Was haben Sie in der Schule über Geld gelernt? Die meisten antworten: „Nicht viel.“

Falls Sie überhaupt etwas gelernt haben, dann wie Sie Geld sparen, ein Scheckbuch im Griff haben und eine Kreditkarte benutzen. Andere meinen gelernt zu haben, wie man an der Börse investiert und in eine Rentenversicherung einzahlt. Diese Dinge haben natürlich alle ihre Daseinsberechtigung. Jedoch hat keiner in der Schule gelernt, wie Geld funktioniert.

Der Mangel an finanzieller Bildung in unseren Schulen ist eine Schande. Finanzielles Wissen ist in unserer Welt überlebenswichtig – egal, ob man reich, arm, intelligent oder nicht intelligent ist.

Richtige finanzielle Bildung gleicht die Wettbewerbsbedingungen aus. Der Weg zum Reichtum ist noch immer holprig und schwer. Aber finanzielle Bildung ermöglicht es Ihnen, ihre finanzielle Zukunft selbst bestimmen zu können, ganz egal, wo Sie herkommen.

Dass ich einmal zum erfolgreichen Geschäftsführer werden würde, der ein Gehalt von über 1 Million Dollar verdient, war sehr unwahrscheinlich. Das ist genauso unwahrscheinlich wie die Möglichkeit, ein berühmter Sportler, Filmstar oder Sänger zu werden. Aber durch die finanzielle Bildung meines reichen Vaters konnte ich die Karriereleiter hinaufsteigen und die Kontrolle über meine Finanzen selbst in die Hand nehmen.

Im Folgenden zeige ich Ihnen, was meiner Meinung nach in Schulen unterrichtet werden sollte.

Wie entsteht Geld?

Als die Federal Reserve (Fed) 1913 gegründet wurde, wurde ein Deal zwischen der Bank und dem Finanzministerium der USA geschlossen. Es war ein von der Regierung gesponserter Geldraub. Ohne ein solides Verständnis der Geschichte und der Art und Weise, wie Geld geschaffen wird, ist echte finanzielle Bildung nicht möglich. Raten Sie ihrem Kind „Geh zur Schule, suche dir eine Arbeit, kaufe ein Haus und investiere langfristig in ein diversifiziertes Portfolio aus Aktien, Anleihen und Investmentfonds“, dann lesen Sie ihm direkt aus dem Handbuch der Zentralbanken vor. Das ist ein Erfolgsmythos, der von den Superreichen propagiert wird.

Die Reichen reißen sich das Geld in Form von Schulden unter den Nagel. Kim und ich verwenden Schulden, um in Unternehmen und Immobilien zu investieren, denn dann fließt im Umkehrschluss Geld in die Wirtschaft.

Die Finanzkrise, unter der wir alle in dieser Zeit leiden, wurde von denen hervorgerufen, die den Kreislauf von Geld nicht verstehen.

Was sollten Sie mit 10.000 Dollar machen?

Diese Frage wird mir oft gestellt. Und ich glaube, einer der größten Fehlgedanken ist zu glauben, dass Ihnen Finanzberater weiterhelfen können. Die Leute erwarten eine kurze und prägnante Antwort und denken, sie von den „Experten“ zu bekommen. Aber die Wahrheit lautet: Es gibt keine eindeutige Antwort darauf.

Wie Sie Ihr Geld anlegen möchten, müssen Sie selbst wissen. Es kommt darauf an, für welche Anlageklassen Sie sich interessieren. Es benötigt Hintergrundwissen. Ein schneller Rat, selbst von den häufig deklarierten „Experten“, sollte niemals Ihre eigene Recherche und Entscheidung ersetzen.

Wenn Sie auf Investmentvorschläge eines anderen hören, dann legen Sie die Zukunft Ihres Geldes und viel wichtiger, das, was Sie damit vorhaben, in die Hände eines anderen.

Würden Sie die Dinge nicht lieber selbst in die Hand nehmen?

Wenn Sie also das nächste Mal die Gelegenheit haben, mit einem Investor zu sprechen – sei es ein bekannter Experte oder einfach jemand, der aktiv investiert –, fragen Sie denjenigen nicht nur, in was er investiert, sondern auch warum. Tauchen Sie in seine oder ihre Gedankenwelt ein und analysieren Sie, welche Faktoren bei der Auswahl eines Investments berücksichtigt wurden.

Wenn Sie Ihre finanzielle Bildung auf diese Weise ausbauen, erhalten Sie das Wissen, mit dem Sie fundierte Entscheidungen darüber fällen können, wie Sie Ihr eigenes hart verdientes Geld anlegen können.

Wir befinden uns in einer Blase

Paul Tudor Jones II, Gründer des Hedgefonds Tudor Investment Corp. und einer der Pioniere der Branche, sagte auf dem Greenwich Ökonomie Forum 2018 in Connecticut: „Wir befinden uns wahrscheinlich in einer globalen Kredit- und Schuldenblase.“

Anstatt dass Rechnungen bezahlt werden, findet ein globaler Gelddruck statt. Durch den grenzenlosen Gelddruck, den beispielsweise die Fed 2008 praktizierte, stabilisiert sich die Wirtschaft. So war es die letzten 10 bis 12 Jahre – aber die Verschuldung wächst und wächst.

Leider bemerken nur die wenigsten, dass unsere Wirtschaft mit gedrucktem Geld vollgepumpt wird. Die Blase steht kurz vor dem Platzen.

Lernen Sie von den richtigen Lehrern

Mit 9 Jahren wurde ich zum Lehrling meines reichen Vaters. Ausbildungen sind eine der ältesten, aber auch solidesten Formen des Lernens. Sie funktionieren deshalb so gut, weil man von jemandem etwas lernt, der selbst gut darin ist. Eben ein richtiger Lehrer. Wenn Sie im Mittelalter schmieden lernen wollten, dann haben Sie es sich auch von einem Schmied zeigen lassen.

Die meisten Akademiker haben das, was sie einem beibringen wollen, nie selbst praktiziert. Akademiker haben keinen realen Einblick in die Welt der Finanzen. Das wird sich nie ändern.

Sie sollten nach echten Lehrern Ausschau halten, von ihnen lernen und ihre Gründe und Handlungen verstehen.

Wie die Reichen reicher werden

Menschen ohne finanzielle Bildung verstehen den finanziellen Hintergrund von Steuern nicht. Sie wählen Politiker, die behaupten, die Reichen höher besteuern zu wollen und wundern sich, warum sie selbst immer höhere Steuerbeträge zahlen müssen. Das Problem sind nicht die Steuern. Das Problem sind die Ausgaben.

Einer der Gründe für Vermögens- und Einkommensungleichheiten sind Steuern. Einfach gesagt: Die Reichen wissen, wie sie mehr Geld verdienen und weniger Steuern als die Armen und die Mittelschicht zahlen können – und das völlig legal. Die Reichen sind nicht unbedingt schlauer, sie ziehen es einfach nur vor, nicht ignorant zu sein.

Wie ich bereits erwähnt habe, nehmen die Reichen Kredite bei Banken auf. Dieses Geld verwenden sie dazu, Arbeitsplätze zu schaffen und Immobilien zu kaufen. Deshalb erhalten sie Steuerermäßigungen dafür, durch die sie in manchen Fällen sogar keine Steuern bezahlen müssen.

Steuern sind der Hauptgrund, warum die Reichen immer reicher werden.

Stehen Sie über dem Durchschnitt

Wollen Sie ein fähiger Investor werden, müssen Sie hart an Ihrer finanziellen Bildung arbeiten.

Sie sollten 3 ausschlaggebende Fähigkeiten entwickeln.

  1. Nutzen Sie die Gelegenheit, die jeder andere verpasst hat

Sehen Sie, was andere nicht sehen. Ein Freund von mir hat beispielsweise einmal ein total heruntergekommenes Haus gekauft. Alle haben sich gefragt, warum er das tat. Was er sah, war, dass zu dem Haus noch 4 weitere Grundstücke gehören. Das stellte er nach dem Besuch der Immobilienfirma fest. Nach dem Kauf riss er das Haus nieder und verkaufte die insgesamt 5 Grundstücke für den dreifachen Wert, den er für sie bezahlte. Er verdiente 75.000 Dollar in zwei Monaten. Ich weiß, es ist nicht viel. Aber es liegt definitiv über dem Mindestlohn. Und darin steckt nicht einmal viel Arbeit. Es erforderte nur eine abstrakte Denkweise.

2. Erschließen Sie Kapital

Die meisten Menschen gehen nur zur Bank, um Geld zu holen. Wenn sich eine Opportunität eröffnet, sagen sie: „Ich habe kein Geld dafür“ oder „Die Bank wird mir sowieso nichts leihen“. Die Denkweise des durchschnittlichen Anlegers hält ihn zurück. Wollen Sie ein kreativer Investor sein, müssen Sie das machen, was die meisten nicht tun: Kapital erschließen. Der kreative Investor muss wissen, wie er Kapital beschaffen kann, auch wenn er kein Geld von der Bank bekommt. Die gute Nachricht ist, dass es viele Möglichkeiten gibt, an Geld zu kommen, für welche keine Bank erforderlich sind.

Mehrere Male investierte ich viel Geld, ohne auch nur einen Dollar von der Bank zu leihen. Einmal kaufte ich ein Apartmentgebäude für 1,2 Millionen Dollar. Ich setzte einen Vertrag zwischen Käufer und Verkäufer auf und leistete eine Anzahlung von 100.000 Dollar. Ich hatte danach 90 Tage Zeit, das restliche Geld von Investoren zu sammeln. Sie fragen sich, warum ich das tat? Ich wusste, dass das Haus 2 Millionen wert war.

3. Lassen Sie sich gut beraten

Kluge Menschen lassen sich von noch klügeren beraten. Stellen Sie sicher, gute Beratung zu haben.

Um ein guter Investor zu werden, müssen Sie viele Fähigkeiten erwerben. Aber der Aufwand wird sich auszahlen. Wollen Sie diese Fähigkeiten nicht erwerben, dann kann ich ihnen nur empfehlen, sich mit Investitionspaketen zu beschäftigen.

Letztendlich ist Wissen der größte Reichtum. Und Unwissenheit ist das größte Risiko. Jedoch wird es immer Risiken geben. Also lernen Sie, mit ihnen umzugehen, anstatt sie zu umgehen. So werden auch Sie ein kreativer Investor.

Robert Kiyosaki

P.S. Wollen Sie finanziell unabhängig sein und wöchentlich 1.168 € oder sogar 2.551 € zusätzlich verdienen? Ich erkläre Ihnen in meiner Hauptausgabe des „Rich Dad Poor Dad Newsletters“ welche wenige Dinge dafür nötig sind! Wer sich noch heute anmeldet, erfährt meine 29 Geheimnisse, die die Reichen nutzen. Klicken Sie hier um direkt zu beginnen!

Cookie-Einstellungen