• Die beste Antwort auf diese Frage 
  • Warum die Reichen immer reicher werden 
  • Wie Sie sich vom Durchschnitt abheben können 

Was haben Sie in der Schule über Geld gelernt? Die meisten Menschen antworten: „Nicht viel.“

Wenn die meisten etwas gelernt haben, dann wahrscheinlich, wie man Geld spart, ein Scheckbuch ausgleicht und verantwortungsvoll mit einer Kreditkarte umgeht. Für andere bedeutet es, zu lernen, wie man in den Aktienmarkt investiert und eine Rentenversicherung verwaltet. Und obwohl diese Dinge richtig sind, lernt man dabei nichts darüber, wie Geld eigentlich funktioniert.

Der Mangel an finanzieller Bildung in unseren Schulsystemen ist eine Schande. In der modernen Welt ist finanzielle Bildung absolut überlebenswichtig – unabhängig davon, ob wir reich oder arm, klug oder weniger gebildet sind.

Eine echte Finanzausbildung ebnet Ihnen das Spielfeld. Der Weg ist immer noch steinig und wohlhabend zu werden, ist nicht einfach. Aber eine echte Finanzausbildung bietet jedem eine bessere Kontrolle über seine finanzielle Zukunft. Mit anderen Worten: Echte finanzielle Bildung legt Ihre finanzielle Zukunft in Ihre eigenen Hände.

Es gab nie wirklich die Chance, dass ich als CEO ein Millionengehalt verdiene, die Karriereleiter erklimme oder ein großer Sportstar, Filmstar, Sänger oder berühmter Unternehmer werde. Doch mit der finanziellen Ausbildung meines reichen Vaters war ich in der Lage, mein finanzielles Schicksal selbst in die Hand zu nehmen.

Im Folgenden finden Sie, was meiner Meinung nach heute an unseren Schulen fälschlicherweise nicht gelehrt wird.

Wie Geld erschaffen wird

Als die US-Notenbank 1913 gegründet wurde, wurde ein Abkommen zwischen der Bank und dem US-Finanzministerium geschlossen – ein von der Regierung gesponserter Bargeldraub. Ohne ein solides Verständnis dieser Geschichte und der Art und Weise, wie Geld erschaffen wird, ist eine echte finanzielle Bildung nicht möglich. Einem Kind zu sagen: „Such dir einen Job, spare, kaufe ein Haus und investiere langfristig in ein gut gemischtes Portfolio aus Anleihen und Investmentfonds“, ist ein Skript aus dem Betriebshandbuch des Zentralbankers. Es ist ein Erfolgsmythos, der von den Superreichen propagiert wird.

Geld wird erschaffen, wenn das US-Finanzministerium eine kurzfristige Staatsanleihe („T-Bill“) ausgibt. Die Notenbank stellt einen Scheck für die Anleihe aus, und der Scheck wird bei Geschäftsbanken eingezahlt, die dann Schecks an regionale Banken ausstellen, die dann Schecks an kleinere Banken ausstellen.

Die Reichen sind dann in der Lage, von diesen Banken Geld in Form von Schulden zu leihen. Kim und ich verwenden Schulden, um Vermögenswerte zu kaufen. Wenn wir wiederum Vermögenswerte kaufen, fließen sie in die Wirtschaft.

Die Finanzkrise, die wir auf der ganzen Welt erleben, ist einfach darauf zurückzuführen, dass die Menschen nicht wissen, wie Geld funktioniert.

„Was soll ich mit 10.000 Dollar machen?“

Diese Frage bekomme ich oft gestellt. Ich glaube, das Schlimmste, was man tun kann, ist, eine Antwort auf diese Frage zu geben. Die Menschen erwarten heute schnelle, einfache Antworten, und sie erwarten, dass die „Experten“ alle Antworten haben. Aber die Wahrheit lautet: Wenn es um Investitionen geht, gibt es keine allgemeingültige Antwort!

Die Antwort auf die Frage „Worin soll ich investieren?“ ist eine persönliche Entscheidung, die auf der Art der Investitionen, an denen Sie interessiert sind, und auf Ihrer Analyse bestimmter Investitionsmöglichkeiten beruht. Ein schneller Rat – selbst von den sachkundigsten Experten – sollte niemals Ihre eigene Recherche und Entscheidungsfindung ersetzen.

Wenn Sie Ihr Geld einer anderen Person zum Investieren übergeben oder auf einen Tipp von einer anderen Person hin handeln, bedeutet das, dass Sie das Schicksal Ihres Geldes und, was noch wichtiger ist, die Zukunft, die Sie mit diesem Geld schaffen wollen, in die Hände einer anderen Person legen.

Wären Sie nicht lieber derjenige, der die Kontrolle hat?

Wenn Sie also das nächste Mal die Gelegenheit haben, mit einem Investor zu sprechen, sei es ein bekannter Experte oder einfach jemand, der aktiv investiert, fragen Sie nicht nur, in was er investiert, sondern auch warum. Lernen Sie seinen Denkprozess kennen, die Art und Weise, wie er ein Geschäft analysiert und welche Faktoren er bei der Wahl einer Investition berücksichtigt.

Indem Sie auf diese Weise Ihre finanzielle Bildung erweitern, gewinnen Sie das Wissen, das Sie benötigen, um fundierte Entscheidungen darüber zu treffen, wie Sie Ihr eigenes hart verdientes Geld investieren können.

Im Rich-Dad-Poor-Dad-Newsletter zeigen wir Ihnen ein Depot, das aus den unterschiedlichsten Vermögenswerten besteht. Sie erhalten in jeder Woche einen Einblick in die Gründe für eine dieser Investitionen. Wenn Sie dieses Depot beobachten, können Sie ein besserer Investor werden.  

Bubble Economics

„Wir befinden uns wahrscheinlich in einer globalen Kreditblase, einer globalen Schuldenblase“, sagte Paul Tudor Jones II, der Gründer des Hedgefonds Tudor Investment Corp. und einer der Pioniere der Branche, auf dem Wirtschaftsforum in Greenwich, Connecticut, im Jahr 2018.

Überall auf der Welt, in jedem Land drucken sie mehr Geld, anstatt ihre Rechnungen zu bezahlen. Wenn die Notenbank mehr Geld druckt, wie sie es 2008 getan hat, stabilisiert sich die Wirtschaft, wie sie es in den letzten 10 bis 12 Jahren getan hat. Aber die Verschuldung wächst unaufhörlich.

Leider erkennen die Menschen nicht, dass die Immobilien- und Aktienmärkte nur gut aussehen und die Wirtschaft mit künstlichem Geld aufgebläht ist – aber alles ist nur einen Schritt von einer weiteren Pleite entfernt.

Von echten Lehrern lernen

Im Alter von neun Jahren wurde ich zum „Lehrling“ meines reichen Vaters. Die Lehre ist eine der ältesten Methoden der guten Erziehung. Lehrlingsausbildung funktioniert, weil die meisten Lehrlinge von echten Lehrern lernen, nicht von falschen Theoretikern. Wenn man zum Beispiel im Mittelalter Schmied werden wollte, lernte man von einem echten Schmied.

Aber die meisten Akademiker haben noch nie das Richtige getan. Wir alle wissen, dass Akademiker den Kontakt zur realen Welt des Geldes verloren haben. Das wird sich nie ändern.

Die gute Nachricht ist, dass dadurch das Leben von Menschen wie Ihnen erleichtert wird. Menschen, die echte Lehrer aus der realen Welt des Geldes suchen, sich bilden und von ihnen lernen.

Wie die Reichen reicher werden

Ohne finanzielle Bildung sind die meisten Menschen finanziell unwissend bezüglich Steuern. Viele dieser Menschen wählen Politiker, die versprechen, „die Reichen zu besteuern“. Dann fragen sie sich, warum ihre Steuern immer weiter steigen. Das Problem sind nicht die Steuern – das Problem sind die Ausgaben.

Einer der Gründe für die Ungleichheit von Vermögen und Einkommen sind Steuern. Einfach ausgedrückt: Die Reichen wissen, wie sie rechtlich gesehen mehr Geld verdienen und weniger Steuern zahlen können als die Armen und die Mittelschicht. Die Reichen sind nicht immer klüger, sie ziehen es einfach vor, nicht unwissend zu sein.

Genau wie ich oben erklärt habe, leihen sich die Reichen durch Schulden Geld von den Banken. Und weil die Reichen dieses Geld verwenden, um das zu tun, was die Regierung von ihnen will – nämlich Arbeitsplätze schaffen oder Immobilien kaufen –, zahlen sie weniger Steuern, manchmal sogar gar keine.

Steuern sind der Hauptgrund, warum die Reichen reicher werden.

Sind Sie besser als der Durchschnitt?

Wenn Sie kein durchschnittlicher Investor sein wollen, müssen Sie hart daran arbeiten, Ihre finanzielle Intelligenz durch Finanzwissen aufzubauen.

Aus Ihrer Finanzausbildung heraus müssen Sie dann drei Hauptfähigkeiten entwickeln.

Fähigkeit Nummer 1. Eine Gelegenheit finden, die alle anderen verpasst haben.

Sehen Sie mit Ihrem Verstand, was andere mit ihren Augen verpasst haben. Zum Beispiel hat ein Freund ein heruntergekommenes altes Haus gekauft.

Jeder hat sich gefragt, warum er es gekauft hat. Was er sah – und wir nicht –, war, dass das Haus mit vier zusätzlichen Grundstücken ausgestattet war. Nachdem er das Haus gekauft hatte, riss er es ab und verkaufte die fünf Grundstücke an einen Bauunternehmer für das Dreifache dessen, was er für das gesamte Paket bezahlt hatte. Er verdiente 75.000 Dollar für zwei Monate Arbeit. Das ist nicht viel Geld, aber es ist sicher besser als der Mindestlohn. Und es ist technisch nicht schwierig, es brauchte nur eine andere Denkweise.

Fähigkeit Nummer 2. Geld auftreiben.

Der Durchschnittsbürger geht nur auf die Bank, um Geld zu holen. Wenn sich eine gute Gelegenheit ergibt, sagen sie: „Die Bank leiht mir sowieso kein Geld“, oder „Ich habe nicht das Geld, um es zu kaufen.“ Die Denkweise des durchschnittlichen Anlegers in Bezug auf Geld und Investitionen hält ihn zurück.

Wenn Sie ein kreativer Investor sein wollen, müssen Sie lernen, das zu tun, was die meisten Menschen davon abhält, Kapital zu beschaffen. Der kreative Investor muss wissen, wie er sich Kapital beschaffen kann, auch wenn die Bank ihm kein Geld geben will. Die gute Nachricht lautet, dass es viele Möglichkeiten gibt, an Geld zu kommen, für das man keine Bank braucht.

Ich habe schon oft eine Investition gekauft, ohne einen Cent auf der Bank zu haben. Einmal habe ich ein Apartmenthaus für 1,2 Millionen Dollar gekauft. Ich habe das gemacht, was man „binden“ nennt, mit einem schriftlichen Vertrag zwischen Verkäufer und Käufer. Dann brachte ich die Anzahlung von 100.000 Dollar auf, wodurch ich 90 Tage Zeit hatte, den Rest des Geldes von den Investoren aufzubringen. Warum habe ich das getan? Ganz einfach: Ich wusste, dass das Haus 2 Millionen Dollar wert war.

Fähigkeit Nummer 3. Organisieren Sie kluge Leute.

Intelligente Leute arbeiten mit Leuten zusammen oder stellen sie ein, die intelligenter sind als sie selbst. Wenn Sie Rat brauchen, wählen Sie Ihre Berater mit Bedacht aus.

Wenn es darum geht, ein reicher Investor zu sein, gibt es eine Menge Fähigkeiten zu lernen und zu üben. Aber die Belohnungen sind astronomisch.

Am Ende des Tages ist das, was Sie wissen, Ihr größter Reichtum. Und was Sie nicht wissen, ist Ihr größtes Risiko. Aber es gibt immer ein Risiko, also lernen Sie, damit umzugehen, anstatt es zu vermeiden. Investieren Sie in Ihre finanzielle Bildung, damit Sie dann durch kreatives Investieren zu einem reichen Investor heranwachsen können.

Robert Kiyosaki

P.S. Wollen Sie finanziell unabhängig sein und wöchentlich 1.168 € oder sogar 2.551 € zusätzlich verdienen? Ich erkläre Ihnen in meiner Hauptausgabe des „Rich Dad Poor Dad Newsletters“ welche wenige Dinge dafür nötig sind! Wer sich noch heute anmeldet, erfährt meine 29 Geheimnisse, die die Reichen nutzen. Klicken Sie hier um direkt zu beginnen!

Cookie-Einstellungen