• Vertraue dir selbst, nicht anderen 
  • Die Bedeutung von Loyalität 
  • Die Macht der Disziplin 

Ich hatte das Privileg, im Laufe der Jahre sowohl Donald Trump Jr. als auch Eric Trump kennenzulernen. Sie beide hatten Vorteile, die nur wenige von uns jemals haben werden, und doch war ihr Leben nicht immer einfach. Ihr Vater lies beide Jungen auf den Docks und im Baugewerbe als Arbeiter arbeiteten. Nicht ganz das privilegierte Leben, das man für Söhne eines wohlhabenden Mannes erwarten würde.

Gelegentlich habe ich Zeit mit beiden jungen Männern verbracht. Aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen, dass sie reiche junge Männer sind, aber keine verzogenen Gören. Sie sind bodenständiger als die Kinder der meisten meiner Freunde, denen man alles gegeben hat.

Kürzlich hatte ich das Vergnügen, mit Eric Trump in einer Folge der Radiosendung „The Rich Dad Radio Show“ zu sprechen. Wir unterhielten uns darüber, wie es war, mit dem Nachnamen Trump aufzuwachsen, und was er über Familie, Loyalität und Geschäft dachte.

Er und ich sind uns darin einig, wie wir Geschäfte angehen und führen. Im Folgenden finden Sie meine Gedanken zu dem, worüber wir gesprochen haben.

Vertraue dir selbst, nicht anderen

Einer der einfacheren, aber mächtigeren Teile meines Plans, ein Leben in großem Reichtum zu führen, bestand darin, sicherzustellen, dass ich die Integrität besaß, mir treu zu bleiben. Ich respektiere die Macht der Worte, indem ich sie mit meinen Taten in Einklang bringe. Im Laufe der Jahre sorgte mein reicher Vater dafür, dass ich mein Wort schon bei kleinen Vereinbarungen hielt. Er sagte: „Wenn du deine kleinen Vereinbarungen einhältst, wirst du auch deine großen Vereinbarungen einhalten. Eine Person, die kleine Vereinbarungen nicht einhalten kann, wird auch niemals ihre größeren Träume wahr werden lassen.“

Es gibt viele Menschen, die große Pläne haben, aber ihre großen Pläne gehen nie in Erfüllung. Der Grund dafür ist, dass zu viele Menschen große Pläne haben, aber bereits kleine Vereinbarungen nicht einhalten können. Wie mein reicher Vater sagte: „Menschen, die kleine Vereinbarungen nicht einhalten, sind Menschen, denen man nicht trauen kann. Wenn man dir bei kleinen Vereinbarungen nicht trauen kann, werden die Menschen dir nicht helfen, deine großen Träume zu verwirklichen. Wenn du dein Wort nicht halten kannst, dann können die Menschen dir nicht vertrauen.“

Ich habe beobachtet, wie sich die Weisheit der Ratschläge beider Väter über die Macht der Worte entfaltet hat. Ich habe auch gesehen, wie viele Menschen ihr wahres Gesicht zeigen, wenn Druck auf ihnen lastet.

Ich habe einen Freund, der seine Termine mit mir nicht einhält und sich dann fragt, warum ich keine Geschäfte mit ihm machen will. Er bricht auch seine Vereinbarungen mit anderen Menschen wie seinen Partnern, Angestellten und Bankiers und betrügt sie oft rechtlich. Obwohl er erfolgreich ist, muss er sich immer nach neuen Leuten umsehen, mit denen er Geschäfte machen kann. Anstatt auf seinen Beziehungen aufzubauen, zerstört er sie und muss mit völlig neuen Leuten neu anfangen. Er hat kein Problem damit, neue Leute zu finden, aber seine hölzerne Nase wird immer länger und es wird immer schwieriger, sie zu verstecken.

Die Bedeutung von Loyalität

Das Motto des Marinekorps lautet „Semper Fidelis“. Die ausgesprochene Version wird oft mit „Semper Fi“ abgekürzt. Aus dem Lateinischen übersetzt heißt es: „immer treu“ und vermittelt Loyalität und Engagement gegenüber den Marinekameraden.

Semper Fi steht für die Hingabe, die die einzelnen Marines für „Korps und Land“ – und für ihre Kameraden – an den Tag legen. Es ist eine Lebenseinstellung. Manchmal ist es am schwierigsten, seinem Team zu vertrauen. Das ist eine Lektion, die ich schon einige Male neu lernen musste.

Eric Trump beschrieb einen loyalen Mitarbeiter von „The Trump Organisation“, der zunächst die Geschwister zur Schule fuhr.

Er erzählte die Geschichte über die Zeit, als die „Trump Organisation“ sich darauf vorbereitete, ein neues Grundstück in Las Vegas zu bebauen. Sie brauchten jemanden, der vor Ort sein konnte, um den Bau des Grundstücks zu verwalten. Der ehemalige Fahrer hob die Hand und meldete sich freiwillig, um das Projekt zu leiten.

Als sie dann nach jemandem suchten, der das Hotel nach der Eröffnung leiten sollte, hob derselbe Mitarbeiter erneut die Hand.

Zwölf Jahre später leitet der Mitarbeiter immer noch eines der erfolgreichsten und profitabelsten Hotels in Vegas.

Auf diese Art von Loyalität kann kein Geld gesetzt werden: Wenn man ein Team hat, dem man vertrauen kann und das sich an die Arbeit macht, wenn es gebraucht wird. Wenn man ein Team von loyalen Leuten findet, wird das Leben und das Geschäft umso einfacher.

Kämpfen Sie für das, woran Sie glauben

Es erfordert Mut, für das einzustehen, woran man glaubt, auch wenn es nicht populär ist.

Ich glaube, wenn man etwas hat, an das man wirklich glaubt, dann sollte einen nichts davon abhalten, hart dafür zu arbeiten.

Ich trat dem Marinekorps bei, um für den Kapitalismus und gegen den Kommunismus zu kämpfen, aber als ich aus Vietnam zurückkehrte, kam ich nach Hause und fand ein Amerika mit einem sterbenden Geist und einer wachsenden Anspruchsmentalität vor.

Ich habe festgestellt, dass die Prinzipien meiner militärischen Ausbildung die gleichen sind, die für einen erfolgreichen Unternehmer unerlässlich sind. Die Männer und Frauen im Militär haben einen unglaublich starken Geist – den gleichen wie Unternehmer.

Die Macht der Disziplin

Während meines Interviews mit Eric beschrieb er, wie es war, als Kind die Sommer bei seinen Großeltern zu verbringen und von einer sehr strengen Mutter aufgezogen zu werden.

Was er beschrieb, ist die Disziplin, die sie ihm beibrachten, damit er aufwächst und ein großartiger Ehemann, Vater und Geschäftsmann wird.

Ich wählte eine Militärakademie, weil ich wusste, dass es mir an Disziplin fehlte. Ich wusste, dass ich ohne Disziplin niemals meinen Abschluss machen würde. Und obwohl ich wusste, dass es mir an Disziplin mangelte, habe ich erst an der Akademie gelernt, was Disziplin wirklich ist.

Zuerst dachte ich, Disziplin sei das, was jemand mit mir macht. Zum Beispiel hat mich ein Oberstufenschüler vor aller Welt verhauen, wenn ich Befehle nicht befolgte, mein Zimmer nicht sauber machte oder nachts nicht lernte.

Nach einer Weile wurde mir klar, dass Disziplin das ist, was ich mir selbst angetan oder nicht angetan habe. Langsam dämmerte es mir, dass ich niemals ein guter Chef werden würde, wenn ich mich nicht selbst disziplinieren könnte. Ich wusste, dass die Leute mich immer wieder anschreien würden, bis ich mehr Selbstdisziplin erlangen würde.

Um sein Leben zu verbessern, braucht man Disziplin. Veränderung erfordert oft, dass eine Person sich unwohl fühlt, neue Dinge lernt, neue Leute kennenlernt und ein besserer Mensch wird – bevor sich ihre Lebensqualität verbessert. Das Leben verbessert sich erst, wenn sich die Person verbessert.

Deshalb ist das Erlernen von Disziplin – die Disziplin der Disziplin – ein äußerst wichtiges Thema.

Robert Kiyosaki

P.S. Wollen Sie finanziell unabhängig sein und wöchentlich 1.168 € oder sogar 2.551 € zusätzlich verdienen? Ich erkläre Ihnen in meiner Hauptausgabe des „Rich Dad Poor Dad Newsletters“ welche wenige Dinge dafür nötig sind! Wer sich noch heute anmeldet, erfährt meine 29 Geheimnisse, die die Reichen nutzen. Klicken Sie hier um direkt zu beginnen!

Cookie-Einstellungen