Am Ende eines Jahres ist es leicht zu reflektieren. Wir sehen, dass für viele Menschen im Jahr 2020 das Leben aufgrund mangelnder finanzieller Bildung ein Kampf war.

Ein Großteil der aktuellen Finanzkrise wurde durch einen Mangel an finanzieller Bildung verursacht.

Auch wenn viele Menschen nicht so denken: Ich bin ein Verfechter der Bildung. Ich glaube, dass Bildung heute wichtiger ist als je zuvor. Ohne Finanzbildung als Teil des Lehrplans erweisen die Schulen unseren Kindern, unserem Land und der Welt keinen großen Dienst und versäumen es, unsere zukünftigen Generationen vorzubereiten.

Meiner Meinung nach wird Ihr 2021 nicht anders aussehen als Ihr 2020, wenn Sie jetzt nicht aktiv werden.

Hier sind also die wichtigsten Lektionen, die ich Ihnen beibringen kann, um auf dieses Jahr vorbereitet zu sein:

1. Wissen, was Risiko bedeutet

Wenn Leute zu mir sagen, dass Investieren riskant ist, sage ich einfach: „Investieren ist nicht riskant. Ungebildet zu sein ist riskant.“

Investieren ist ähnlich wie Fliegen. Wenn Sie in der Flugschule waren und einige Jahre Erfahrungen gesammelt haben, dann macht das Fliegen Spaß und ist aufregend. Aber wenn Sie noch nie in der Flugschule waren, würde ich das Fliegen jemand anderem überlassen.

Mein reicher Vater glaubte fest daran, dass jeder finanzielle Ratschlag besser ist als kein finanzieller Ratschlag.

Er war ein Mann mit einem offenen Geist. Er war höflich und hörte vielen Leuten zu, aber er verließ sich letztlich auf seine eigene finanzielle Intelligenz, um seine Entscheidungen zu treffen.

„Wenn man nichts weiß, dann ist jeder Ratschlag besser als kein Ratschlag. Aber wenn man den Unterschied zwischen schlechtem Rat und gutem Rat nicht erkennen kann, dann ist das riskant.“

Er glaubte auch, dass die meisten Menschen mit finanziellen Problemen zu kämpfen haben. Das liegt daran, dass sie sich auf finanzielle Informationen verlassen, die von den Eltern an die Kinder weitergegeben werden. Allerdings kommen die wenigsten aus finanziell gut gebildeten Haushalten.

Mein reicher Vater sagte oft: „Schlechte Finanzberatung ist riskant, und die meisten schlechten Ratschläge werden zu Hause weitergegeben – nicht durch das, was gesagt wird, sondern durch das, was getan wird.“

2. Die vier besten Vermögenswerte für Investitionen kennen

Im Alter von neun Jahren, als mein reicher Vater meine finanzielle Bildung mit dem Spiel Monopoly begann, wollte er, dass ich ein größeres Bild von der Welt des Investierens habe.

Sobald Sie sich entschieden haben, welche Anlageklasse für Sie am besten geeignet ist und an welcher Anlageklasse Sie am meisten interessiert sind, schlage ich vor, diese Anlageklasse zu studieren und Ihre Zeit zu investieren, bevor Sie Ihr Geld anlegen.

Der Grund, warum ich das sage, ist, dass es nicht der Vermögenswert selbst ist, der Sie reich macht. Sie können in jeder der Anlageklassen Geld verlieren. Vielmehr ist es Ihr Wissen über jede Anlageklasse, das Sie reich macht. Vergessen Sie nie, dass Ihr größtes Kapital Ihr Verstand ist.

Im Folgenden finden Sie einige der grundlegenden Anlageklassen, die Sie in Ihrem Leben kennen sollten.

Unternehmen

Von allen Vermögensklassen ist dieses Geschäft das schwierigste. Das Geschäft ist das mächtigste von allen Vermögenswerten und es erfordert die meisten Fähigkeiten, um es zu starten, aufzubauen und zu verwalten. Das mag der Grund sein, warum die reichsten Menschen der Welt Unternehmer sind. Die reichsten Menschen der Welt sind Unternehmer wie Bill Gates von Microsoft, Richard Branson von Virgin und Jeff Bezos von Amazon.

Es kann ein langer – und ein harter – Weg sein, aber wenn Sie gewinnen, gewinnen Sie oft im großen Stil.

Die Fähigkeit zu verkaufen ist für Unternehmer unerlässlich. Der Grund, warum die meisten Unternehmen scheitern, ist, dass der Unternehmer keine ausreichenden Verkaufsfähigkeiten besitzt. Im Jahr 1974 hatten IBM und Xerox die besten Verkaufsschulungen. Ich wurde von Xerox eingestellt und wurde für ein intensives Verkaufstraining nach Leesburg, Virginia, geschickt. Ich brauchte vier Jahre Training, um vom letzten auf den ersten Platz im Verkauf zu kommen.

Immobilien

1973 belegte ich meinen ersten Immobilienverkaufskurs. Heute sind Kim und ich mit zig Millionen Dollar verschuldet, Schulden, die Millionen an Einkommen bringen – vieles davon steuerfrei. Im letzten Jahr haben die Banken die Zinssätze gesenkt, was unsere Hypothekenzahlungen reduziert und unsere Gewinne erhöht. Immobilien sind großartig, weil Schulden und Steuern den Investor reich machen.

Immobilien sind ein verwaltungsintensiver Vermögenswert, sind illiquide und können, wenn sie schlecht verwaltet werden, viel Geld kosten. Nach einem Unternehmen erfordern Immobilien das zweithöchste Maß an finanzieller Intelligenz.

Rohstoffe

Rohstoffe sind eine gute Absicherung oder ein Schutz gegen Inflation – was wichtig ist, wenn Regierungen viel Geld drucken, wie es heute der Fall ist. Der Grund, warum Rohstoffe gegen Inflation puffern, ist, dass es sich dabei um Sachwerte handelt, die mit Geld gekauft werden. Wenn also das Währungsangebot steigt, gibt es mehr Dollars, um die gleiche Menge an Waren zu kaufen. Dies führt dazu, dass der Preis der Waren steigt, also inflationiert wird. Gute Beispiele dafür sind Öl, Gold und Silber, die alle dank der Notenbank viel mehr wert sind als noch vor ein paar Jahren.

Wertpapiere

Wertpapieranlagen haben den Vorteil, dass sie einfach zu investieren sind. Darüber hinaus sind sie liquiditätsmäßig skalierbar, was bedeutet, dass Anleger klein anfangen können, indem sie nur ein paar Anteile kaufen. Somit braucht man weniger Geld, um in Wertpapiere einzusteigen als in einige der anderen Anlagearten.

Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und fragen Sie sich, welche Anlageklasse (oder Klassen) Sie am meisten interessiert. Es gibt keine richtige oder falsche Antwort.

Im Rich-Dad-Poor-Dad-Newsletter zeigen wir Ihnen, wie Sie verschiedene Anlageklassen handeln können.

3. Lernen Sie alles über Gold und Silber

Ich liebe Gold und Silber. Ich habe angefangen, Silbermünzen zu sammeln, als ich neun Jahre alt war.

Ich würde lieber Gold und Silber halten als Bargeld. Da ich in der Lage bin, mein eigenes Geld zu drucken – und zwar auf legale Weise –, muss ich mir keine Sorgen über das Sparen von Geld für einen schlechten Tag machen.

Da die Regierungen so viel Geld drucken, fühle ich mich sicherer, wenn ich Gold und Silber spare. Kim und ich zählen Gold und Silber nicht als Cashflow-Vermögen, da sie uns kein Geld in die Tasche stecken. Vielmehr halten wir Gold und Silber so, wie andere Personen Geld auf einem Sparkonto halten würde.

Gold und Silber sind liquide, und wenn Politiker immer mehr Geld drucken, haben Gold und Silber eine bessere Chance, ihre Kaufkraft zu behalten.

Aber wie bei jedem anderen Vermögenswert auch schwanken die Preise. Für mich gilt: Wenn die Preise sinken, kaufe ich mehr.

4. Minimieren Sie Ihre Steuern

Wenn Sie zu einem Kind sagen: „Geh zur Schule und suche dir einen Job“, dann verurteilen Sie dieses Kind zu einem Leben im Land der maximalen Steuern. Das gilt auch, wenn Sie zu einem Kind sagen: „Werde Arzt oder Anwalt, denn du wirst viel Geld verdienen.“ Angestellte und Selbstständige zahlen die meisten Steuern.

Diejenigen, die im B- und I-Quadranten arbeiten, zahlen am wenigsten Steuern, und manchmal zahlen sie gar keine Steuern, selbst wenn sie Millionen von Dollar verdienen.

Ein Grund dafür ist, dass diejenigen in den B-I-Quadranten einen Großteil des Wohlstands produzieren, den eine Nation benötigt und daher für die Schaffung von Arbeitsplätzen und den Bau von Häusern oder Büros für Menschen und Unternehmen zur Miete belohnt werden.

Der Cashflow aus Vermögenswerten wie z. B. Wohnhäusern wird mit dem passiven Einkommenssteuersatz, dem niedrigsten Steuersatz, besteuert.

Zusätzlich zum reinen passiven Einkommen haben Immobilieninvestoren andere Formen des Cashflows, die ihre Steuerbelastung ausgleichen können: Wertsteigerung, Amortisation und Abschreibung, die steuerfreies Einkommen sein können.

Wie ich in meinen vielen Jahren immer wieder gesagt habe, ist Wissen das neue Geld. Bilden Sie sich über Geld und Investitionen weiter. Erhöhen Sie Ihren finanziellen IQ.

Studieren Sie auch den Cashflow-Quadranten und verstehen Sie, was Sie arm macht: Steuern, Schulden, Inflation und Altersvorsorgekonten. Lernen Sie, auf der B- und I-Seite des Quadranten zu denken, und lernen Sie, wie Sie Ihre Verluste bei Steuern, Schulden, Inflation und Altersvorsorgekonten minimieren können.

Indem Sie Ihr Wissen auf die B- und I-Seite des Cashflow-Quadranten verlagern, können Sie sich so positionieren, dass das beste Jahr aller Zeiten vor Ihnen liegt. Ich helfe Ihnen dabei.

Robert Kiyosaki

P.S. Wollen Sie finanziell unabhängig sein und wöchentlich 1.168 € oder sogar 2.551 € zusätzlich verdienen? Ich erkläre Ihnen in meiner Hauptausgabe des „Rich Dad Poor Dad Newsletters“ welche wenige Dinge dafür nötig sind! Wer sich noch heute anmeldet, erfährt meine 29 Geheimnisse, die die Reichen nutzen. Klicken Sie hier um direkt zu beginnen!