Wenn Sie in der Schule aufgepasst haben, dann haben Sie gelernt, dass die Geschichte der USA im Jahr 1773 mit der Boston Tea Party begann.

Das ist richtig. Amerika wurde durch eine Steuerrevolte gegründet. Die Patrioten waren es leid, Steuern auf Tee zu zahlen und warfen den Tee ins Meer. Dies führte schließlich zum Revolutionskrieg im Jahr 1776.

Ich bin mir nicht sicher, wann sich so viele in diesem Land in das Zahlen von Steuern verliebt haben, aber die Realität ist, dass die DNA Amerikas darin besteht, so wenig Steuern wie möglich zu zahlen. Steuern zu zahlen, ist nicht patriotisch. Steuern sind Diebstahl. Der Grund, warum die Reichen – Leute wie ich – Steuern hassen, ist einfach: Wenn man einem Bürokraten Geld gibt, ist alles, was er tut, es auszugeben. Unser Land ist massiv verschuldet, aber es will immer mehr.

Der Grund dafür ist, dass die Regierenden schon vor langer Zeit gelernt haben, dass man mithilfe des Steuer-Regimes Menschen und Unternehmen dazu bringen kann, das zu tun, was man von ihnen möchte.

Kurz gesagt: Die vielen Kredite und Vergünstigungen, die im Steuergesetzbuch zu finden sind, sind genau deshalb da, weil die Regierung möchte, dass Sie sie nutzen.

Zum Beispiel will die Regierung billigen Wohnraum. Aus diesem Grund gibt es viele Steuervorteile für erschwinglichen Wohnraum. Das Geld stecken sich Investoren in die Tasche, die mithilfe einfacher Steuertricks ihre Steuerschuld minimieren können und im Gegenzug erschwinglichen Wohnraum schaffen, den Sie dann auch noch vermieten können. Ich würde mein Geld lieber in bezahlbaren Wohnraum investieren, als es einem Bürokraten zu geben.

Es gibt viele solcher Szenarien im Steuergesetzbuch, die Investoren und Unternehmern Anreize für Aktivitäten bieten, die von der Regierung gewünscht werden, während diejenigen, die diese Aktionen durchführen, mit einer niedrigeren oder gar keiner Steuerlast belohnt werden.

Aus diesem Grund bedeutet die Begrenzung Ihrer Steuerpflicht tatsächlich, dass Sie das tun, was die Regierung durch das Steuergesetzbuch von Ihnen will. Und das ist das Patriotischste, was man tun kann.

Wenn es zu Gesprächen wie diesem kommt, appellieren die meisten Menschen an ihren Gerechtigkeitssinn. Es ist nicht fair, schreien sie, dass die Reichen die Regeln machen dürfen, wenn es um Steuern geht. Es ist ungerecht, sagen sie, dass die Reichen sich vor Steuern drücken können, während die Mittelschicht und die Armen die Rechnungen bezahlen müssen. Ich stimme zu, es ist nicht fair. Aber wie mein Vater (und wahrscheinlich auch Ihr Vater) sagte: „Das Leben ist nicht fair.“

Die Herausforderungen unter der neuen Regierung

Im Jahr 2017 habe ich gejubelt, als Präsident Trump seinen Steuerplan unterzeichnete, der Geschäftsinhaber und Immobilieninvestoren mit Steuererleichterungen belohnte. Er gab mehr Menschen einen Anreiz, das zu tun, was die Regierung will.

Jetzt, mit dem Einzug Bidens ins Weiße Haus, sieht es so aus, als ob die Steuersenkungen rückgängig gemacht werden.

Die Idee, dass die Reichen „ihren gerechten Anteil zahlen“, wird mit Joe Biden an der Spitze des Landes verwirklicht werden.

Hier sind ein paar Highlights von Bidens Steuerplan:

1. Erhöhung des Körperschaftssteuersatzes von 21 % auf 28 %.

2. Erhöhung des Steuersatzes für Personen mit höherem Einkommen von 37 % auf 39,6 %.

3. Die Besteuerung von Kapitalgewinnen steigt von 23,8 % auf 39,6 %.

Was hat das nun mit Immobilien und Investments zu tun? Ganz einfach: Wenn Biden die Steuern erhöht, hören Investoren auf, Kredite aufzunehmen, und die Banken hören auf, Kredite zu vergeben, was zu einem Crash und wahrscheinlich zur nächsten Depression führen wird.

Steuererhöhungen auf Wohneigentum und Kapitalgewinne

Immobilien befinden sich seit ein paar Jahren in einer Hausse. Viele Hausbesitzer schauen auf den Wert ihres Hauses und sehen einen Anstieg auf das Niveau von vor 2008. Ken McElroy, mein Berater in Sachen Immobilien, nennt diese Leute „house rich and cash poor“ („Viele Häuser, wenig Geld“).

Was können Sie tun, um sich vorzubereiten?

Egal, wer Sie sind: Steuern sind Ihre größte Einzelausgabe.

Lernen Sie, wie verschiedene Einkommensarten besteuert werden und wie Sie die Steuererhöhungsfalle vermeiden können. In Deutschland werden beispielsweise Kapitalgewinne wesentlich niedriger besteuert als Ihre Arbeitskraft. Was sagt Ihnen das?

Nutzen Sie die Steuergesetzgebung zu Ihrem Vorteil und lassen Sie Ihr Geld für sich arbeiten.

Mit Bildung steigt Ihr Wissen und Ihr Risiko sinkt

Steuern sind ein großartiges Beispiel dafür. Wenn das Wissen einer Person über Steuern zunimmt, sinkt das Risiko, zu viel Steuern zu zahlen. Ebenso sinkt das Risiko, Strafen und Zinsen zu zahlen. Stattdessen können Sie Zinsen und Dividenden kassieren.

In meinem Rich-Dad-Poor-Dad-Newsletter zeige ich Ihnen, wie Sie die Steuergesetze zu Ihrem Vorteil ausnutzen und mehr aus Ihrem Geld machen.

Robert Kiyosaki

P.S. Wollen Sie finanziell unabhängig sein und wöchentlich 1.168 € oder sogar 2.551 € zusätzlich verdienen? Ich erkläre Ihnen in meiner Hauptausgabe des „Rich Dad Poor Dad Newsletters“ welche wenige Dinge dafür nötig sind! Wer sich noch heute anmeldet, erfährt meine 29 Geheimnisse, die die Reichen nutzen. Klicken Sie hier um direkt zu beginnen!