Es wird immer einen Immobilienmarkt geben.

In einer zivilisierten Welt ist eine Behausung genauso wichtig wie Essen, Kleidung, Energie und Wasser.

Es gibt zahlreiche Wege, in Immobilien zu investieren.

Für die meisten Menschen stellt ihr eigenes Haus die einzige und größte Investition dar, die sie haben.

Während des Immobilienbooms von 2000 bis 2007 verfolgten viele Investoren die Strategie, günstige Objekte zu erwerben und zu hoffen, sie zu einem höheren Preis wieder zu verkaufen.

Wie wir heute wissen, sind all diese Leute gescheitert und haben letztlich alles verloren.

Diese Strategie ist höchst spekulativ. Sie ähnelt dem Trading.

Die Immobilienbranche verschafft Ihnen eine gewisse Kontrolle über Ihre Investments – aber natürlich nur, wenn Sie finanziell gebildet sind.

Anfang 2009 war eine volatile Zeit. Und doch verloren Millionen von Menschen eine Menge Geld, weil sie ihr Vermögen in die Hände anderer Menschen übergaben.

Sogar Warren Buffetts Berkshire Hathaway verlor nach 2008 40 % ihres Wertes!

Heute verlieren Millionen von Leuten ihren Arbeitsplatz und damit die Kontrolle über ihre Stellung.

Aber der kluge Immobilienhändler hat sowohl die Kontrolle über seine Geschäfte als auch über seine Finanzen.

Schritt 1: Suchen Sie sich einen Markt

Die meisten Menschen glauben, es ginge beim Immobilienhandel nur um Besitz. Aber es gehört mehr dazu. Das ist die erste Regel des Investierens am Immobilienmarkt.

Führen Sie eine Marktanalyse in der Stadt durch, in der Sie investieren wollen. Ihre Analyse sollte Informationen über Demografie und statistische Daten über die Einwohner enthalten. Demografische Aspekte, die Sie besonders berücksichtigen sollten, sind das Einkommen der Einwohner, lokale Industrien, die größten Arbeitgeber der Region und weitere wirtschaftliche Details.

Zum Beispiel boomte das Immobiliengeschäft in Phoenix 2020 und stellte damit einen der größten Märkte der Branche dar.

Durch den Zuwachs zahlreicher neuer Unternehmen ist Phoenix laut der amerikanischen Bevölkerungsstatistik zu einer der am schnellsten wachsenden Städte geworden. Und ein Zuwachs der Bevölkerung führt zu einer steigenden Wohnungsnachfrage.

Es ist auch immer sinnvoll, sich zunächst auf die Region um sich herum zu fokussieren. Fahren Sie regelmäßig durch die Umgebung und analysieren Sie die Situation.

Wächst der Immobilienmarkt oder stirbt er aus? Sehen Sie viele „Zu vermieten“- oder „Zu verkaufen“-Schilder?

Finden Sie auch zwei oder drei Makler, die in diesem Bereich tätig sind. Sie können sie finden, indem Sie beobachten, wer die „Zu verkaufen“-Schilder aufstellt. Rufen Sie diese Makler an und erkundigen Sie sich nach der Gegend.

Was wurde in letzter Zeit verkauft?

Welche Mietobjekte gibt es? Wer mietet sie?

Wie lange sind Immobilien normalerweise auf dem Markt, bevor sie verkauft werden?

Warum sollten Sie das tun? Wenn eine Immobilie auf den Markt kommt, wissen Sie schneller, ob es sich um ein gutes Geschäft handelt oder nicht. Sie können sich schneller entscheiden. Wenn Sie ein Gebiet wirklich gut kennenlernen, bekommen Sie sogar von einer neuen Immobilie Wind, bevor sie überhaupt auf den Markt kommt. Damit können Sie einen echten Wettbewerbsvorteil erzielen.

Die erste Immobilieninvestition meiner Frau Kim tätigte sie in einem Gebiet in der Nähe unseres Hauses. Wir gingen oft joggen. Sie lief oder fuhr mindestens dreimal pro Woche durch die Gegend, um Veränderungen in der Nachbarschaft festzustellen.

Nachdem Sie sich für eine Umgebung entschieden haben, müssen Sie im nächsten Schritt die richtige Immobilie finden.

Schritt 2: Die richtige Immobilie finden

Egal, ob es sich um Einfamilienhäuser oder Lagerhäuser handelt, Sie müssen immer zwei zentrale Aspekte beachten:

  1. Suchen Sie nach preisgünstigen Objekten in dem von Ihnen bevorzugten Markt.
  • Sehen Sie sich nach problembehafteten Objekten um. Das bringt Chancen hervor.

Sobald Sie ein potenzielles Investment im Auge haben, sollten Sie die Immobilie genau auf kurzfristige und langfristige Chancen untersuchen. Sie sollten jede potenzielle Immobilie einer strengen Prüfung unterziehen:

Eines meiner Lieblingsbeispiele ist ein Wohnhaus mit einer Leerstandsquote von 37 %, auf das meine Frau Kim und ich in Phoenix, Arizona, stießen. Eine ziemlich hohe Zahl.

Niemand sonst würde das Objekt in Betracht ziehen.

Aber wir stellten uns folgende Frage: „Wie können wir dieses Problem lösen?“

Die Immobilie wurde so ähnlich wie ein Hotel geführt. Leute konnten vollmöblierte Wohnungen für eine Woche oder ein Jahr mieten. Ein nicht ganz so kleines Problem: Niemand möchte im Sommer in Phoenix sein, daher bleiben die meisten Einheiten in diesen Monaten leer.

Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht. Wir machten Apartments aus den Zimmern, die für langfristige Mieten gedacht sind. Die Leerstandsquote sank in kürzester Zeit von 37 % auf 3 %. Unser Cashflow stieg an und wir erzielten hohe Kapitalgewinne.

Schritt 3: Stellen Sie ein Team zusammen

Mein reicher Vater sagte immer: „Investieren ist ein Teamsport.“ Wenn Sie ein erfolgreicher Immobilieninvestor werden wollen, müssen Sie sich ein starkes Beratungsteam zusammenstellen.

Erfolgreiche Immobilieninvestoren erkennen den Wert, sich mit Experten in einer Reihe von Bereichen zu umgeben – Steuern, Recht, Versicherungen, Immobilienverwaltung usw. Wenn diese Experten aus Vertrauen, Respekt und einem für beide Seiten wünschenswerten Ergebnis zusammenkommen, lernen Sie voneinander und unterstützen sich gegenseitig, verbessern effektiv die Ergebnisse und rationalisieren den Prozess. Wenn Sie im Leben erfolgreich sein möchten, müssen Sie Experten an Ihrer Seite haben, an die Sie sich wenden können, um Rat zu erhalten.

Zu den Hauptakteuren eines guten Teams gehören ein Anwalt, jemand für die Buchhaltung und Steuern, ein objektiver und gut geprüfter Makler, verschiedene Immobilienexperten, Mentoren und Coaches. Es kommt nicht nur darauf an, wie talentiert Sie sind. Sie müssen sich mit einem guten Team umgeben!

Wollen Sie Robert Kiyosaki als Team-Mitglied für Ihre Geldanlage „einstellen?“ Diese Möglichkeit haben Sie mit dem Rich-Dad-Poor-Dad-Newsletter.

Schritt 4: Planen Sie die Finanzierung

Für Ihre Finanzierung brauchen Sie immer einen Plan. Das gilt für jedes Investment.

Geschäftspläne können einfach oder auch sehr komplex sein, basierend auf der Anzahl der Akteure, Probleme oder Herausforderungen, die Ihre bestimmte Immobilientransaktion hervorbringen könnte. All dies hat erhebliche Auswirkungen auf die Art der Finanzierung Ihrer Unternehmungen.

Einer der großen Vorteile von Immobilien ist natürlich die Hebelwirkung – mit dem Geld anderer Leute selbst Geld zu verdienen. Und alles beginnt damit, wie Sie Ihr Geschäft finanzieren. Die Finanzierung von Immobilien kann auf den ersten Blick entmutigend erscheinen: mit Kreditgebern sprechen, Zinssätze vergleichen, alle für die Beantragung eines Kredits erforderlichen Unterlagen zusammenstellen.

Die traditionellen Finanzierungsquellen sind:

  • Lokale Banken, Hypothekenbanken sowie Spar- und Kreditfonds
  • Hypotheken
  • Eigentümerfinanzierung

Und denken Sie daran, wenn diese oben genannten Optionen für Sie nicht infrage kommen, bedeutet dies nicht, dass Sie Ihren Traum, ein Immobilieninvestor zu sein, aufgeben sollten, sondern dass es Zeit wird, kreativ zu werden!

Schritt 5: Finden Sie einen Mentor

Ich habe in meinem ganzen Leben viele Mentoren und Coaches in vielen verschiedenen Bereichen eingesetzt. Zum Beispiel habe ich einen Fitnesstrainer, der mir hilft, körperlich in Form zu bleiben. Wenn ich Fragen zu Investitionen, Immobilien, Wirtschaft und vielem mehr habe, kann ich mich an zahlreiche Mentoren wenden, von denen jeder über eine Fülle von Erfahrungen und Meinungen verfügt. Diese Leute helfen mir, Ideen zu entwickeln und Probleme zu lösen.

Mentoren helfen Ihnen, auf dem richtigen Weg zu bleiben. Seien wir ehrlich: Alles zu verfolgen, was sich im Leben lohnt, erfordert Zeit und Mühe. Und bei all den heutigen Ablenkungen – soziale Medien, Internet, Fernsehen, Mobiltelefone usw. – kann es schnell passieren, dass man die Dinge aufschiebt und vermeidet, was wirklich getan werden müsste, um seine Ziele zu erreichen.

Konzentrieren Sie sich stattdessen auf Ihre Mission. Wenn es sich um Immobilieninvestitionen handelt, dann sprechen Sie mit Freunden oder Kollegen, die Erfahrung mit Immobilieninvestitionen haben. Bei Ihrer Geldanlage im Allgemeinen hilft Ihnen vielleicht der Rich-Dad-Poor-Dad-Newsletter. Testen Sie mich.

Robert Kiyosaki

P.S. Wollen Sie finanziell unabhängig sein und wöchentlich 1.168 € oder sogar 2.551 € zusätzlich verdienen? Ich erkläre Ihnen in meiner Hauptausgabe des „Rich Dad Poor Dad Newsletters“ welche wenige Dinge dafür nötig sind! Wer sich noch heute anmeldet, erfährt meine 29 Geheimnisse, die die Reichen nutzen. Klicken Sie hier um direkt zu beginnen!