Zu den besten geschäftlichen Ratschlägen, die ich je von meinem reichen Vater bekommen habe, gehörte: „Du kannst kein gutes Geschäft mit einem schlechten Partner machen.“ Diese Worte sind vielleicht die wichtigsten Worte des Lebens, nicht nur im Business. Diese Worte sind mehr als nur eine Lebensweisheit. Es sind Wegweiser, nach denen man sein Leben leben sollte.

Wann immer Sie ein scheiterndes Geschäft, eine schlechte Ehe oder eine fehlgeschlagene Investition haben, haben Sie einen schlechten Partner. Das bedeutet nicht, dass der Partner ein schlechter Mensch ist, auch wenn er es sein könnte. Aber es bedeutet, dass er ein schlechter Partner ist – die falsche Person für die anstehende Aufgabe.

Die Welt ist voll von guten Menschen, die jedoch keine guten Geschäftspartner abgeben würden. In der Institution Ehe ist die Welt auch voller guter Menschen, die mit der falschen Person verheiratet sind. Und wenn Sie auf eine wirklich schlechte Person treffen – eine Person mit niedrigen juristischen, ethischen und moralischen Werten –, egal wie verlässlich Sie sein mögen, das Geschäft oder die Ehe wird schiefgehen.

In meiner geschäftlichen Laufbahn hatte ich großartige und schreckliche Partner. Wie mein reicher Vater sagte, lernt man einen guten Partner kennen, wenn man den Schmerz eines schlechten Partners erlebt. Und ich habe einigen Schmerz erlebt, wenn es um Partner geht.

Es geschah in meinem Rippers-Geschäft, dann in der Rock-and-Roll-Phase von Rippers, dann in meinem Bildungsunternehmen und schließlich mit einem Partner in „The Rich Dad Company“.

In zwei der Unternehmen offenbarte der Erfolg schlechte Partner, die mit dem Erfolg nicht umgehen konnten. Sie waren nicht wirklich schlechte oder unehrliche Menschen. Sie waren einfach noch nie erfolgreich gewesen. Als der Erfolg kam, zeigten sich auch ihre Charakterschwächen.

Zum Beispiel begann eine Partnerin in einem kleinen Bildungsunternehmen einfach Geld auszugeben, als ob sie reich wäre. Da sie nie Geld gehabt hatte, löste die Tatsache, dass so viel Geld in das Unternehmen floss, nur ihr aufgestautes Verlangen aus, einkaufen zu gehen. Als sie anfing, mit der Geschäftskreditkarte persönliche Dinge zu kaufen, beendeten Kim und ich unsere Partnerschaft mit ihr. Sie war ein guter Mensch, der es liebte, einkaufen zu gehen.

In einigen Fällen waren die schlechten Partner unehrliche Partner. Interessanterweise waren meine schlechten Partner sowohl bei Rippers als auch bei Rich Dad ausgebildete Buchhalter und Anwälte – also Fachleute, die ich eingestellt hatte, um mich vor solchen Leuten zu schützen.

Ich weiß, dass ich dadurch wie ein Idiot dastehe und selbst ein schlechter Partner war. Ich wünschte, meine Geschichte der Unternehmensgründung, des Geschäftserfolgs und der Entlarvung schlechter Partner wäre anders verlaufen. Ich wünschte, ich würde stattdessen über gute Partnererfahrungen schreiben, damit ich positiver darüber denken könnte.

Wie viele Menschen tappe ich von einem Missgeschick zum nächsten und komme dazwischen irgendwie zurecht.

Das Problem im Leben ist, dass man nicht weiß, wie gut oder schlecht ein Partner ist, bis die Situation eskaliert. Die gute Nachricht ist, dass ich für jedes schlechte Geschäft oder jeden schlechten Partner, den ich hatte, immer einen großartigen Partner als Folge davon getroffen habe.

Wir wären heute keine wohlhabenden Unternehmer und Investoren, wenn wir nicht zuerst schlechte Partner gehabt hätten. Aus jedem schlechten Geschäft und jeder schlechten Partnerschaft sind Menschen hervorgegangen, die großartige Partner sind. Menschen, die ehrlich, vertrauenswürdig und fleißig sind und die dieselbe Mission, dieselben Werte, dieselbe Ethik, dieselbe Moral und denselben Respekt vor dem Studium, dem lebenslangen Lernen und der persönlichen Entwicklung teilen wie Kim und ich.

Einfach gesagt: Unser Reichtum kommt daher, dass wir großartige Partner haben. Aber zuerst mussten Kim und ich selbst großartige Partner sein. Wenn ich derselbe lügende, betrügende, faule Geschäftsmann geblieben wäre, der ich war, bevor ich Kim kennenlernte, hätten wir unsere jetzigen Geschäftspartner nicht. Denn sie wären nie Partner von mir geworden. Sie wären Partner von Kim geworden, aber definitiv nicht von mir, wenn ich mich nicht geändert hätte.

Der beste Immobilienpartner

Unser Immobilienpartner Ken McElroy ist ein Investor für Mehrfamilienhäuser, Unternehmer, Autor und persönlicher Freund.

Ich lernte Ken nach einer schrecklichen Investition mit einem schlechten Partner kennen. Seit diesem geplatzten Geschäft haben meine Frau Kim und ich das meiste Geld mit Ken gemacht. Er ist einer der besten Partner, die Kim und ich haben. Dafür gibt es mehrere Gründe:

  • Wir teilen die gleiche Investment-Philosophie.
  • Wir kaufen, verbessern, halten und refinanzieren. Wir verkaufen unsere Immobilien generell nicht gern.
  • Sein Fachwissen gleicht die Lücken in meinem aus.
  • Ken besitzt die größte Hausverwaltungsfirma im Südwesten und verfügt über fast 20 Jahre Erfahrung in seinem Bereich.
  • Aufgrund Kens langjähriger Tätigkeit als Hausverwalter hat er die Erfahrung und die Fähigkeit, den Wert einer bestehenden Immobilie zu bewerten.
  • Wir halten uns an die gleiche Strategie.

Ken, Kim und ich stecken gern unser Geld in die Verbesserung einer Immobilie, um bessere Mieter zu höheren Mieten zu gewinnen. Anschließend bewerten wir die Immobilie neu und nehmen dann unser Geld heraus, um das Eigenkapital auf die nächste Immobilie zu übertragen. Diesen Prozess wiederholen wir dann.

Einen großartigen Partner wie Ken zu finden, ist ähnlich wie einen großartigen Ehemann oder eine großartige Ehefrau zu finden – man muss eine Menge Frösche küssen, bevor man den Prinzen oder die Prinzessin seiner Träume findet. Ich kenne keine Zauberformel, außer dass man immer weiter küssen muss.

Mein reicher Vater sagte oft zu mir: „Du musst ein guter Partner sein, wenn du einen guten Partner finden willst.“ Offensichtlich ist das im Geschäft genauso wahr wie in der Liebe. Meiner Meinung nach fängt man am besten damit an, in den Spiegel zu schauen und sich zu fragen: Welche Eigenschaften bringe ich mit? Bin ich die Art von Person, mit der ich gern Geschäfte machen würde? Es ist wichtig, dass Sie Ihre Stärken und Schwächen ehrlich einschätzen.

Einer der Gründe, warum Ken, Kim und ich so gut zusammenarbeiten, ist, dass jeder von uns Immobilien liebt. Wir ergänzen uns in Bezug auf unsere individuellen Stärken und Schwächen, und wir sind alle geschickt darin, Geld zu beschaffen. Wir sind ein gutes Team, weil es eine Synergie zwischen uns gibt, und Synergie ist Geld.

Wir vertrauen uns gegenseitig. Es herrscht Einigkeit. Wir leben nach Dr. Fullers verallgemeinertem Prinzip der Einheit, dass es mindestens zwei braucht (zwei Denkweisen oder zwei Menschen), um sich zu vereinen. Und in meinem Fall, wenn es um Partnerschaften geht, schließt das Vertrauen ein.

Eine Lektion von Ken

Eine der Lektionen, die ich von Ken gelernt habe, ist, dass es drei Teile eines großen Geschäfts gibt.

Sie sind:

1. Partner

2. Finanzierung

3. Management

Dies gilt für jede Investition oder jedes Unternehmen. Wenn Sie Ihr Geld investieren, werden Sie zu einem Partner in diesem Investitionsunternehmen, auch wenn Sie die anderen Beteiligten nicht persönlich kennen. Wenn eine Person z. B. in einen Investmentfonds investiert, wird sie zu einem Eigenkapitalpartner dieses Investmentfonds.

Die erste Komponente einer Investition besteht also darin, Ihren Partner sorgfältig auszuwählen, bevor Sie ihm oder ihr Ihr Geld geben.

Kens zweite Komponente, die Finanzierung, konzentriert sich darauf, wie gut strukturiert die Investition ist und wie Ihre Chancen als Partner sind, finanziell zu gewinnen.

Kens dritte Komponente für ein großartiges Geschäft ist das Management. Ein guter Partner muss ein guter Manager sein. Ein schlecht gemanagtes Unternehmen oder eine schlecht gemanagte Immobilie ist eine Investition, die die Rendite des Investors nicht maximiert und möglicherweise scheitert. Der Hauptgrund, warum so viele kleine Unternehmen scheitern und Immobilien keine Leistung erbringen, ist das schlechte Management des Unternehmens.

Heute kann ich die meisten Investitionen schnell analysieren, indem ich mich einfach Frage: Wer sind die Partner und möchte ich ein Partner von ihnen sein? Wie ist die Finanzierungsstruktur und ist sie wirtschaftlich? Und: Wie kompetent ist das Management? Wenn diese Fragen zufriedenstellend beantwortet sind, kann ich mich weiter mit der Investition beschäftigen.

Wenn Sie ein guter Partner sind, bekommen Sie eine Menge guter Deals

Dies ist die positive Seite der Lektion meines Vaters. Er hat mir beigebracht, dass ich niemals erfolgreich sein werde, wenn ich ein schlechter Partner bleibe, weil ich mich mit schlechten Partnern abgebe. Er inspirierte mich dazu, die menschliche Natur und das Business zu studieren, fleißig zu arbeiten und das Leben einen Tag nach dem anderen zu leben. Er versicherte mir, wenn ich ein guter Partner werde, würden mich gute Leute und gute Geschäfte finden.

Bis jetzt hat sich das Versprechen bewahrheitet. Zwischen 2007 und 2010, während der Auseinandersetzungen mit meinem ehemaligen Partner und einer einbrechenden Wirtschaft, kamen mehr gute Geschäfte zu Kim und mir als zu jeder anderen Zeit davor.

Wir haben viel Geld mit guten Leuten gemacht. Wären wir schlechte Leute mit schlechtem Ruf gewesen, wären wir sicher nie eingeladen worden, bei einer der prominentesten Investmentgruppen in Amerika zu investieren.

Mein reicher Vater sagte oft: „Geschäfte sind einfach. Menschen sind schwierig.“ Das trifft auch auf mich zu. Im Laufe der Jahre habe ich einige schreckliche Menschen getroffen, aber auch viele wunderbare. Ich habe großartige Menschen wie Donald Trump, den Dalai Lama, Steve Forbes und Oprah Winfrey kennengelernt – Menschen, die ich nie getroffen hätte, wenn ich nicht mein erstes Unternehmen gegründet und weitergemacht hätte, um aus meinen Fehlern zu lernen, nachdem das Unternehmen gescheitert war.

Was können Sie daraus lernen? Fangen Sie an – entweder direkt mit Ihrem eigenen Unternehmen oder zunächst als Teilhaber, beispielsweise als Aktionär eines börsennotierten Unternehmens. Ich begleite Sie mit dem Rich-Dad-Poor-Dad-Newsletter auf Ihrem Weg zu einem besseren Unternehmer und Investor.

Robert Kiyosaki

P.S. Wollen Sie wissen, wie einfach und bequem ich in Immobilien investiere? Hier erfahren Sie alles rund um die 12 Geheimnisse alternativer Immobilien-Investments! Sichern Sie sich mein brandneues E-Book Der bequeme Weg, in Immobilien zu investieren. Erfahren Sie wie Sie sich einen “wahrhaft passiven Einkommensstrom” ermöglichen können. Und nur für kurze Zeit dabei mein Buch: FAKE – Die Wahrheit über schlechtes Geld, falsche Lehrer und unechte Vermögenswerte. Klicken Sie hier um mehr zu erfahren!