Im Februar dieses Jahres zeigte die Bilanz von Tesla, dass die Gesamtverschuldung bei 11,69 Milliarden Dollar liegt. 9,56 Milliarden Dollar langfristige Schulden und 2,13 Milliarden Dollar kurzfristige Schulden.

Trotz der Schulden in Milliardenhöhe hatte Tesla das erste profitable Jahr seit seiner Gründung im Jahr 2003.

Die „New York Times“ berichtete: Teslas Umsatz und Gewinn wurden durch den Verkauf von Emissionsgutschriften in Höhe von 401 Millionen Dollar im vierten Quartal unterstützt. Andere Autohersteller benötigen diese, um die regulatorischen Standards zu erfüllen.

Tesla wird seinen Gewinn im Jahr 2021 um ein Vielfaches steigern, nachdem das Unternehmen im Februar in Bitcoin investiert hat. Anfang des Monats gab der US-Elektroautobauer in einer Einreichung bei der „Securities and Exchange Commission“ bekannt, dass er Bitcoin im Wert von 1,5 Milliarden Dollar gekauft hat.

Der Geschäftsbericht von Tesla enthielt diese Aussage:

„Im Januar 2021 haben wir unsere Investitionspolitik aktualisiert, um uns eine größere Flexibilität zu verschaffen, um die Diversifizierung zu fördern und die Rendite auf unsere Barmittel zu maximieren, die nicht zur Aufrechterhaltung einer angemessenen operativen Liquidität erforderlich sind. Im Rahmen dieser Politik können wir einen Teil dieser Barmittel in bestimmte spezifizierte und alternative Rücklagen investieren.

Danach haben wir im Rahmen dieser Richtlinie insgesamt 1,50 Mrd. Dollar in Bitcoin investiert. Darüber hinaus gehen wir davon aus, dass wir in naher Zukunft damit beginnen werden, Bitcoin als Zahlungsmittel für unsere Produkte zu akzeptieren. Dies unterliegt den geltenden Gesetzen und erfolgt zunächst auf einer begrenzten Basis, die wir nach Erhalt liquidieren können.

Digitale Vermögenswerte werden nach den geltenden Rechnungslegungsvorschriften als immaterielle Vermögenswerte mit unbestimmter Nutzungsdauer betrachtet.

Jeder Rückgang der Marktwerte unter unsere Bilanzierung für diese Vermögenswerte erfordert daher Wertminderungsaufwendungen, wohingegen wir bis zu einem Verkauf keine Korrekturen nach oben für etwaige Marktpreissteigerungen vornehmen dürfen. Da wir derzeit beabsichtigen, diese Vermögenswerte langfristig zu halten, können diese Aufwendungen unsere Rentabilität in den Zeiträumen, in denen solche Wertminderungen auftreten, negativ beeinflussen, selbst wenn die Marktwerte dieser Vermögenswerte insgesamt steigen.“

Bitcoin war ursprünglich als digitale Währung für Transaktionen und Zahlungen gedacht. Damit ist es jetzt möglich, ein Elektrofahrzeug mit Bitcoins zu kaufen. Dies könnte die Möglichkeit eröffnen, dass andere Händler dem Beispiel von Tesla folgen.

Beginnen Sie frühzeitig damit, sich mit der Währung der Zukunft einzudecken. Im Rich-Dad-Poor-Dad-Newsletter zeige ich Ihnen, welche Kryptowährungen die besten Aussichten haben.

Die Welt verändert sich ständig

Manche Veränderungen scheinen gut für die Menschheit zu sein und manche nicht. Im Moment befinden wir uns in vielen verschiedenen Bereichen in einer Übergangsphase: Gleichberechtigung für Frauen, Gleichberechtigung für Minderheiten, Umweltschutz, Sicherheit vor Terrorismus, Sicherheit vor Viren, Kapitalismus und Sozialismus und vieles mehr – Veränderungen finden immer statt.

Die meisten Menschen, die Veränderungen wollen, denken jedoch, dass sie zu langsam kommen. Aber das muss nicht sein. Es gibt einen Weg, den Wandel zu beschleunigen: Man muss den Wandel profitabel machen.

Natürlich ist das für Menschen, die Veränderung wollen, kontraintuitiv. Sie denken, dass Veränderung nur durch Wahlen und die Regierung kommen kann. Deshalb werden Wahlen auch so hitzig geführt. Deshalb machen viele Menschen Dämonen aus denjenigen, die eine andere politische Position vertreten als sie.

Aber noch einmal: So muss es nicht sein. Wenn mehr Menschen verstehen würden, wie der Kapitalismus funktioniert. Und wenn mehr Menschen verstehen würden, wie er die Dinge vorantreiben kann, an die sie am meisten glauben, dann hätten wir viel weniger politische Spaltung und viel mehr Menschen, die sich darauf konzentrieren würden, sinnvolle Veränderungen herbeizuführen, indem sie die Veränderung profitabel machen. Ein kurzer Blick in die Geschichte zeigt, wie dies immer wieder geschehen ist.

Steuerliche Anreize

Als die Regierung mehr Wohnraum für die Bevölkerung wollte, was hat sie getan? Sie hat nicht die Wohnungswirtschaft reguliert und den Bau von bezahlbarem Wohnraum zur Pflicht gemacht. Nein, sie hat es für Investoren profitabel gemacht, indem sie ihnen Steuererleichterungen gewährt hat. Dasselbe gilt bei Steuererleichterungen für Ölbohrungen, wenn die Regierung mehr Energie brauchte.

Apple beispielsweise erhielt von der Stadt Austin, Texas, Steuererleichterungen und Anreize in Höhe von 16 Millionen Dollar, weil Austin wusste, dass Apple 15.000 Arbeitsplätze in der Region schaffen würde. Die Stadt Austin selbst will keine Arbeitsplätze schaffen, aber sie wird Unternehmen Anreize bieten, es zu tun.

Ein anderes Beispiel ist Tesla. Elon Musk hat es mit seiner Firma Tesla mit den Automobilgiganten wie General Motors aufgenommen. Er macht Elektroautos sportlich und sexy. Bis zu diesem Jahr hatte Tesla noch nie einen Gewinn erzielt. Sie waren auf staatliche Subventionen angewiesen, um Technologie zu entwickeln. Die Regierung will keine Elektroautos bauen, sie will Anreize für Unternehmen schaffen, dies zu tun.

Es ist ganz einfach: Das Geld und das Streben nach Profit sorgen für eine Veränderung.

1966, im Alter von 19 Jahren, war ich ein junger Offizier an Bord eines Tankers von Standard Oil, der die kalifornische Küste rauf und runter fuhr. Damals begann ich, mich für Öl zu interessieren. In den 1970er-Jahren arbeitete ich für einen unabhängigen Investmentbanker, der Steuervergünstigungen für Öl und Gas an wohlhabende Kunden verkaufte. Heute investieren Kim und ich weiterhin in Öl- und Gasprojekte.

Wir investieren nicht in Aktien oder Investmentfonds von Ölgesellschaften wie BP oder Exxon. Wir investieren in Ölexplorations- und Erschließungspartnerschaften. Das bedeutet, dass wir mit Ölunternehmern in bestimmten Projekten zusammenarbeiten. Im Wesentlichen in Texas, Oklahoma und Louisiana, wo sich zufällig auch viele unserer Apartmenthäuser befinden. Im Erfolgsfall erhalten wir einen prozentualen Anteil an den Einnahmen aus dem Verkauf von Erdöl und Erdgas, auch bekannt als Cashflow mit Steuervorteilen.

Öl und Erdgas sind unentbehrlich für Transport, Lebensmittel, Heizung, Kunststoffe und Düngemittel. Wenn Sie sich in Ihrer Küche umsehen, ist Öl überall im Einsatz, sogar in den Lebensmitteln, die Sie essen.

Der Grund, warum die Regierung Steuererleichterungen anbietet, ist, dass das Bohren nach Öl lebensnotwendig für unsere Wirtschaft und unseren Lebensstandard ist. Und da die Regierung nicht selbst nach Öl bohren will, wird sie Unternehmern Anreize geben, dies zu tun.

Steuerliche Anreize und Schulden

So seltsam es für die meisten Menschen auch klingen mag, die Regierung will nicht nur, dass wir uns verschulden. Die Regierung bietet sogar steuerliche Anreize, sich zu verschulden.

Wenn Sie und ich aufhören, Schulden zu machen, hört die Wirtschaft auf zu funktionieren. Denn heutzutage besteht alles Geld aus Schulden. Mit anderen Worten: Schulden halten die Welt am Laufen.

1973 sagte mein reicher Vater, es gäbe drei Dinge, die ich lernen müsse, wenn ich in seine Fußstapfen treten wolle. Sie lauteten:

1. Lerne verkaufen. Verkaufen zu können, ist die wichtigste Fähigkeit eines Unternehmers. Geld zu beschaffen ist die wichtigste Aufgabe eines Unternehmers.

2. Erlerne das Investieren anhand von Markttrends. Heute nennt man das technische Analyse, die Vorhersage der Zukunft der Märkte durch die Analyse der Vergangenheit.

3. Lerne, in Immobilien zu investieren. Lerne, wie man Schulden verwaltet, um Wohlstand zu erreichen.

Mein reicher Vater war sich der von Nixon 1971 vorgenommenen Änderung der Gesetze des Geldes sehr bewusst. Deshalb schlug er 1972, als er in Vietnam war, vor, dass ich den Goldpreis beobachten und darauf achten sollte, wie das vietnamesische Volk auf die Änderungen des Geldes reagierte. In „Conspiracy of the Rich“ (Verschwörung der Reichen) schrieb ich darüber, wie er einer vietnamesischen Obstverkäuferin einen 50-Dollar-Schein überreichte und wie sie ihn ablehnte. Sie war mein Blick in die Zukunft und die kommende Krise des Dollars. Eine Krise, die noch kommen wird.

Als ich meinen reichen Vater fragte, warum ich Kurse in Immobilieninvestition belegen sollte, antwortete er: „Der Dollar ist kein Geld mehr. Der Dollar ist jetzt eine Schuld. Wenn du reich sein willst, musst du lernen, Schulden zu nutzen, um dein Vermögen zu vergrößern.“

Auch heute noch sagen Immobilienmakler zu Kim und mir: Das könnt ihr nicht machen.

Sie sagen das, obwohl sie uns sehen, wie wir 300- bis 500-Einheiten-Apartmentkomplexe mit Schulden kaufen und Millionen steuerfrei verdienen. Die meisten Immobilienmakler können nicht das tun, was wir tun, weil sie im S-Quadranten und nicht im I-Quadranten ausgebildet wurden.

Da Schulden tödlich sein können, empfehlen wir Ihnen, klein anzufangen. Kaufen Sie mehrere kleine Geschäfte, wie Kim es tat, als sie ihre ersten 20 Einheiten kaufte. Lernen Sie, wie man mit Schulden umgeht und Immobilien verwaltet.

Wie die meisten Menschen wissen, ist es einfach, Schulden zu machen. Schulden zu verwalten ist schwer.

Robert Kiyosaki

P.S. Wollen Sie wissen, wie einfach und bequem ich in Immobilien investiere? Hier erfahren Sie alles rund um die 12 Geheimnisse alternativer Immobilien-Investments! Sichern Sie sich mein brandneues E-Book Der bequeme Weg, in Immobilien zu investieren. Erfahren Sie wie Sie sich einen “wahrhaft passiven Einkommensstrom” ermöglichen können. Und nur für kurze Zeit dabei mein Buch: FAKE – Die Wahrheit über schlechtes Geld, falsche Lehrer und unechte VermögenswerteKlicken Sie hier um mehr zu erfahren!