Ein befreundeter Bibelwissenschaftler gibt oft zu bedenken: „Ohne Wissen wird mein Volk zugrunde gehen.“ Viele Menschen gehen derzeit zugrunde, weil sie keine Ahnung von Geld haben.

Wir leben im Informationszeitalter. Selbst in sehr abgelegenen Gegenden der Welt habe ich junge Leute gesehen, die SMS schreiben, während sie gleichzeitig auf dem Eselskarren der Familie fahren. Noch nie war die ganze Welt so vernetzt wie heute.

Informationen sind das wichtigste Gut dieser Zeit.

In früheren Zeitaltern besaß man Fabriken, Rinderfarmen, Goldminen, Ölquellen oder Wolkenkratzer, um reich zu sein.

Im Informationszeitalter können Sie allein durch Informationen sehr reich werden. Man braucht keine materiellen Ressourcen wie Land, Gold oder Öl. Die jungen Unternehmer, die Facebook und YouTube geschaffen haben, sind der Beweis dafür. Mit ein paar Dollar, ein paar Informationen und dem Einsatz von Technologie sind diese 20-Jährigen zu Milliardären geworden.

Umgekehrt sind schlechte oder fehlerhafte Informationen eine Belastung. Schlechte Informationen machen Menschen arm. Der Grund, warum so viele Menschen in finanziellen Schwierigkeiten stecken, ist einfach der, dass sie veraltete, voreingenommene, irreführende oder fehlerhafte Informationen haben. Ihr mächtigstes Gut – ihr Gehirn – wird von diesen Informationen beeinflusst.

Heute ist es klarer denn je: Millionen von Menschen auf der ganzen Welt stehen vor dem Problem, dass in unseren Schulen zu wenig finanzielle Bildung vermittelt wird.

Unsere Schulen scheinen den amerikanischen Traum vergessen zu haben. Unser Bildungssystem erzieht die Schüler zu Angestellten und nicht zu Unternehmern. Sie sind diejenigen, die die Fackel des Kapitalismus tragen und neue Arbeitsplätze erschaffen sollten.

Fragen Sie heute Unternehmer: Viele werden Ihnen sagen, dass die Bürokratie den unternehmerischen Geist des Kapitalismus aktiv zerstört. Sie werden auch sagen, dass viele junge Absolventen nicht die Fähigkeiten haben, die für die heutige Arbeitswelt erforderlich sind.

In der Tat haben viele eine „schlechte Einstellung“ gegenüber Kapitalisten. Unsere Schulen geben dem Kapitalismus einen schlechten Ruf, weil das, was sie vermitteln, kein echter Kapitalismus ist.

Was die Welt in meinen Augen mehr denn je braucht, sind Unternehmer und Investoren mit hoher finanzieller Intelligenz, die über die finanzielle Bildung verfügen, um Geld und seine Funktionsweise zu verstehen.

Hier finden Sie alle meine Ratschläge, mit denen Sie Ihre finanzielle Intelligenz steigern können.

Die Entstehung des CASHFLOW-Brettspiels

Von 1984 bis 1994 wurde ich Unternehmer im Bildungsbereich, weil ich mich dafür interessierte, wie Menschen lernen.

Obwohl ich die Schule nicht mochte, habe ich gern gelernt. Außerdem wollte ich wissen, warum ich mich im Unterricht immer dumm fühlte.

In diesen zehn Jahren bauten Kim und ich ein Bildungsunternehmen auf, das von unseren Standorten in Australien, Kanada, Neuseeland, Singapur und den Vereinigten Staaten aus Unternehmertum und Investitionen vermittelten.

Während dieser Zeit habe ich die Dinge anders gemacht – es war fast das Gegenteil von der Art und Weise, wie traditionelle Schulen unterrichten. Anstatt eine Umgebung zu schaffen, in der nur ein oder zwei Schüler klug waren, schuf ich eine Umgebung, in der sich jeder klug fühlen und lernen konnte. Anstatt zu konkurrieren, kooperierte die Klasse. Statt dass die Schüler mir bei einer Vorlesung zuhörten, entwickelte ich verschiedene Spiele, um bestimmte Themen zu unterrichten. Anstatt sich zu langweilen, wurden die erwachsenen Schüler aktiv gefordert und beteiligten sich.

Kim und ich entwickelten daraufhin unser pädagogisches Brettspiel CASHFLOW – ein Finanzspiel, das auf einem Finanzplan basiert und eine Weiterentwicklung des Monopoly-Spiels ist. Es ist eine Möglichkeit zu lernen, wie man die Erkenntnisse des Spieles zum Thema Geld und Investitionen auf das wirkliche Leben anwenden kann.

Eine Person könnte das Spiel tausendmal spielen und immer noch etwas Neues über Buchhaltung, Investitionen und sich selbst lernen.

Mit dem CASHFLOW-Spiel habe ich die einfachen Regeln von Monopoly genommen und die Komplexität von Investitionsszenarien und die Auswirkungen der Märkte angewendet. Bei Monopoly spielt man nur gegen andere Spieler. Bei CASHFLOW spielt man sowohl gegen andere Spieler als auch gegen die Märkte und sogar gegen die Natur.

Das Ziel des Spiels ist einfach: Entfliehen Sie dem Wettlauf in Ihrem Vollzeitjob, indem Sie mithilfe verschiedener Anlagestrategien ein Arsenal an Vermögenswerten aufbauen und Verbindlichkeiten, sogenannte Doodads, vermeiden. Dieses Arsenal hilft Ihnen, auf die Überholspur zu gelangen, auf der echter Wohlstand entsteht.

Dabei lernen Sie die wertvollen Lektionen, die mir mein reicher Vater über Geld beigebracht hat, sowie die Lektionen, die ich im Laufe einer Karriere des Investments und des Aufbaus von großem Vermögen gelernt habe.

Spiele wie CASHFLOW machen Sie zu einem besseren Investor

Und das bringt eine einfache Wahrheit auf den Punkt: Spiele machen Sie zu einem besseren Investor. Viele Menschen lesen oder hören gern zu, aber es ist erwiesen, dass man durch Simulationen besser lernt als durch jede andere Methode der Ausbildung.

Es ist nicht so, dass das Lesen von Büchern oder das Zuhören von Vorträgen schlecht oder falsch ist, aber wenn sich das gelernte Wissen nicht in die Simulation übertragen lässt, verpassen Sie eine wichtige Komponente des Lernens.

Vor ein paar Jahren habe ich einen wunderbaren Vortrag von Gabe Zichermann auf Twitter geteilt, der den Titel „Changing the Game in Education“ trägt. Wie ich damals schrieb:

Zichermann spricht darüber, wie das moderne Bildungssystem grundlegend gegen unsere Natur als Menschen gerichtet ist. Von uns zu verlangen, dass wir uns hinsetzen und zuhören, trägt nur wenig zu unserer Bildung bei. In Wirklichkeit lernen wir mehr, wenn wir es ausprobieren, Fehler machen und etwas unternehmen. Die chemischen Auswirkungen der Freude, die wir empfinden, wenn Dopamin durch unsere Leistungen freigesetzt wird, helfen uns, uns zu erinnern und viel effizienter zu lernen.

Er argumentiert dann, warum Gamification die Zukunft der Bildung ist. Dazu gehört auch das erstaunliche Beispiel eines Lehrers, der Monopoly an einer Schule in Kalifornien einsetzt, um Kindern unter anderem etwas über Geld beizubringen.

Das Ergebnis: ein Sprung von 40 Kindern in die Spitzengruppe des kalifornischen Mathe-Tests, von weniger als zehn zu Beginn des Programms.

Aus diesem Grund haben wir, obwohl wir Bücher und Seminare anbieten, immer gesagt, dass der beste Weg, um zu lernen, wie man investiert, das Spielen unseres Brettspiels zur finanziellen Bildung ist. Wir haben festgestellt, dass diejenigen, die sich zusätzlich zum Lesen und Hören großartiger Vorträge der Beherrschung dieses Spiels widmen, viel erfolgreicher beim Investieren werden.

Die Superreichen und die Mächtigen haben die Karten im Spiel des Geldes in der Hand

Im realen Leben halten die Spielmeister – Politiker, Unternehmer und Zentralbanken – die Karten in der Hand und ändern ständig die Regeln. Ob durch Zinserhöhungen, quantitative Lockerungen, Kettenreaktionen, veränderte Erwartungen, Strategieänderungen, Entlassungen, überarbeitete Verträge und vieles mehr: Sie ziehen immer die Hebel an.

Alle anderen müssen immer aufholen.

Der grundlegende Unterschied zwischen den Ultra-Reichen und Mächtigen und all denen, die ihr Spiel spielen, besteht in einem einfachen Element: Kontrolle.

Unternehmer oder Investor zu sein, bedeutet im Grunde, das Spiel des Geldes auf hohem Niveau zu spielen. Und das ist es, was Sie mit CASHFLOW lernen werden. Dadurch gewinnen Sie Autonomie, also die Kontrolle über sich selbst.

Jedes Mal, wenn Sie CASHFLOW spielen, bringt Ihnen das Spiel neue Fähigkeiten bei, öffnet Ihren Geist für eine Welt voller Möglichkeiten und zeigt Ihnen die Lektionen des Geldflusses. Durch Wiederholung werden sich diese Lektionen in Ihrer Psyche verankern und Sie werden lernen, wie Sie Ihre finanzielle Zukunft meistern.

Wie mein reicher Vater sagte: „Die Fähigkeit, den Cashflow zu managen und Jahresabschlüsse zu lesen, ist grundlegend für den Erfolg auf der B- und I-Seite des CASHFLOW-Quadranten.“

Wiederum brachte mir mein reicher Vater bei, ein Geschäftsinhaber und Investor zu sein, indem er das Spiel Monopoly spielte. Er konnte seinem Sohn und mir so viel mehr beibringen. Nachdem wir das Spiel beendet hatten, besichtigten wir sein Geschäft und seine Immobilien.

Sie können ebenfalls lernen, ein guter Geschäftsmann zu sein. Oder Sie nehmen die Abkürzung: Im Rich-Dad-Poor-Dad-Newsletter zeige ich Ihnen, wie Sie Ihr Geld erfolgreich verwalten und vermehren können.

Robert Kiyosaki

P.S. Wollen Sie wissen, wie einfach und bequem ich in Immobilien investiere? Hier erfahren Sie alles rund um die 12 Geheimnisse alternativer Immobilien-Investments! Sichern Sie sich mein brandneues E-Book Der bequeme Weg, in Immobilien zu investieren. Erfahren Sie wie Sie sich einen “wahrhaft passiven Einkommensstrom” ermöglichen können. Und nur für kurze Zeit dabei mein Buch: FAKE – Die Wahrheit über schlechtes Geld, falsche Lehrer und unechte VermögenswerteKlicken Sie hier um mehr zu erfahren!