Während ich diese Zeilen schreibe, sorgen sich viele Menschen um den Aktienmarkt und die Wirtschaft.

„Ist die Krise wirklich vorbei? Erholt sich die Wirtschaft wirklich wieder?“

Meine Antwort lautet: „Nein, die Wirtschaft, wie wir sie kannten, gibt es nicht mehr. Die Wirtschaft hat sich weiterentwickelt, und die Leute, die fragen, ob sie überhaupt zurückkommt, werden auf der Strecke bleiben.“

Tatsache ist, dass die Zentralbanken der Welt Billionen von Dollar drucken, die von uns über Schulden, Steuern und Inflation bezahlt werden. Die Vermögenswerte befinden sich in einer riesigen Schuldenblase, manche sagen, es ist die größte in der Weltgeschichte – größer als 2007.

Die Regierungen wollen nicht, dass die Welt in eine Depression gerät, also drucken sie mehr Falschgeld und zerstören so die Kaufkraft der Ersparnisse von Millionen von Menschen. Das ist der Grund, warum der Preis von Gold und Silber steigt und warum Sparer die Verlierer sind.

Und da die Vereinigten Staaten weiterhin Billionen von Dollar drucken, werden unsere Kinder und Enkelkinder für diesen Schlamassel bezahlen, weil sie die Steuern immer weiter erhöhen. Steuern bestrafen oft die Leistungsträger und belohnen die Gauner, Faulen und Inkompetenten.

Wie viel Vertrauen haben Sie in die Regierung?

So wie sich die Menschen entwickelt haben, hat sich auch das Geld entwickelt. „Geld“ gab es ursprünglich in Form von Tauschgeschäften wie Hühner oder Milch, dann Muscheln und Perlen, dann Gold-, Silber- und Kupfermünzen. Es handelte sich um physische Objekte, denen ein greifbarer Wert beigemessen wurde und die daher gegen andere Gegenstände mit ähnlichem Wert getauscht wurden.

Nach 1971, als der Dollar nicht mehr durch Gold gedeckt war, konnte die US-Wirtschaft nur noch durch eine Erhöhung der Schulden wachsen – und so begannen die Notlösungen.

In den 1980er-Jahren gingen die Schuldenerhöhungen in die Millionen, in den 1990er-Jahren in die Milliarden und heute gehen sie in die Billionen und wachsen weiter. Diese Änderung der Regeln des Geldes, eines der größten Finanzereignisse der Weltgeschichte, erlaubte es den Vereinigten Staaten, nach Belieben Geld zu drucken. Dazu schufen sie mehr und mehr Schulden, bekannt als US-Anleihen.

Noch nie in der Geschichte der Welt war das gesamte Geld der Welt durch die Schulden einer Nation gedeckt.

Papiergeld ist an und für sich wertlos. Es ist lediglich ein Derivat des Wertes von etwas anderem. In der Vergangenheit war der Dollar ein Derivat von Gold, jetzt ist er ein Derivat von Schulden. Es ist nicht länger ein greifbares Objekt wie Hühner, Gold oder Silber.

Heute ist modernes Geld einfach eine Idee, die durch den Glauben und das Vertrauen einer Regierung gestützt wird. Je vertrauenswürdiger das Land, desto wertvoller das Geld und umgekehrt.

Kämpfen Sie nicht gegen die Notenbank – profitieren Sie von ihr!

Die Federal Reserve, die amerikanische Notenbank, wurde im Jahr 1913 gegründet. Sie ist nicht amerikanisch, sie ist nicht föderal, sie hat keine Reserven und ist keine Bank.

Sie wird von einigen der reichsten und politisch einflussreichsten Familien der Welt kontrolliert. Das größte Problem mit der Notenbank ist, dass sie die Macht hat, Geld aus dem Nichts zu erschaffen.

Als die Notenbank gegründet wurde, gab es zwei Arten von Regeln, wenn es um Geld ging: Ein Regelwerk für Menschen, die für Geld arbeiten und ein anderes Regelwerk für die Reichen, die Geld drucken. Die Regeln des Geldes wurden komplett verändert und stark zugunsten der Reichen und Mächtigen gekippt.

Einige Leute wollen das Notenbanksystem abschaffen. Meine Frage ist: Was würde es ersetzen? Wie viel Chaos würde das verursachen? Und wie lange würde das dauern? Anstatt gegen die Notenbank zu wettern, sollten Sie fragen: „Wie kann ich die Auswirkungen der Notenbank auf meine persönliche finanzielle Situation minimieren?“

Ich persönlich habe mich entschieden, das Spiel der Reichen zu studieren und das Spiel nach meinen Regeln zu spielen. Nachdem ich 1983 Dr. Fullers Buch „Raubzug der Giganten“ gelesen hatte, nahm ich das, was ich von meinem reichen Vater gelernt hatte und wandte dieses Wissen an, um das Spiel der Reichen anders zu spielen.

Hätte ich nicht schon vor Jahren begonnen, mich auf diese Krise vorzubereiten, wäre auch ich vielleicht ein alternder Babyboomer gewesen, der zusieht, wie sich seine Rente auflöst und sein Haus an Wert verliert. Mit der Angst, dass ich bald meinen Job, meine Rente und meine Krankenversicherung verliere. Und das Schlimmste ist, dass ich vielleicht von der Regierung über die Sozialversicherung und die Krankenversicherung abhängig geworden wäre, genau wie mein armer Vater.

Die Notenbank besiegen

Neue Geldregel Nr. 1: Lernen Sie, mit Schulden umzugehen

Nach 1971 wurde der US-Dollar von einem Vermögenswert zu einer Verbindlichkeit – zu Schulden. Die Verschuldung explodierte, weil die Banken mehr Geld schaffen konnten, indem sie mehr Schulden machten. Es ist offensichtlich, dass sowohl die Armen als auch die Reichen lernen müssen, mit Schulden besser umzugehen.

Verschuldung ist nicht schlecht. Falscher Gebrauch von Schulden ist schlecht. Schulden können Sie reich machen, und Schulden können Sie arm machen. Wenn Sie finanziell weiterkommen wollen, müssen Sie lernen, Schulden zu nutzen und nicht zu missbrauchen.

Neue Regel des Geldes Nr. 2: Lernen Sie, den Cashflow zu kontrollieren

Nachdem der Dollar 1971 in Schulden umgewandelt wurde, bestand das Spiel darin, Sie und mich zu verschulden. Wenn Sie verschuldet sind, fließt Ihr Geld von Ihnen zu anderen. Heute sind viele Menschen in finanziellen Schwierigkeiten, weil zu viel Geld aus ihren Taschen fließt und sehr wenig Geld in ihre Taschen fließt. Wenn Sie finanziell abgesichert sein wollen, müssen Sie lernen, mehr Geld in Ihre Taschen fließen zu lassen.

Neue Regel des Geldes Nr. 3: Bereite dich auf schlechte Zeiten vor und du wirst nur gute Zeiten kennen

Meine Generation, die Babyboomer, hat nur gute Zeiten erlebt. Viele sind nicht auf die schlechten Zeiten vorbereitet. Mir geht es heute gut, weil ich vor über 20 Jahren begonnen habe, mich auf schlechte Zeiten vorzubereiten. Indem ich mich auf schlechte Zeiten vorbereitet habe, geht es mir in guten Zeiten gut.

Neue Regel des Geldes Nr. 4: Das Bedürfnis nach Geschwindigkeit

Das Geld hat sich vom Tauschhandel zum digitalen Geld entwickelt, als das Finanzsystem der Welt an Geschwindigkeit gewann. Heute haben langsame Menschen das Nachsehen. Eine gut positionierte Person kann rund um die Uhr Geschäfte abwickeln. Anstatt Geld pro Monat zu verdienen, können Menschen Geld pro Sekunde verdienen.

Neue Regel des Geldes Nr. 5: Geld ist Wissen

Dies ist die wichtigste Regel von allen. Heutzutage machen traditionelle Vermögenswerte Sie nicht reich oder finanziell sicher. Sie können Geld mit Unternehmen, Immobilien, Aktien, Anleihen, Rohstoffen und sogar Gold verlieren. Wissen macht Sie reich und ein Mangel an Wissen macht Sie arm. In dieser schönen neuen Welt ist es Ihr Wissen, das das neue Geld ist.

Im Rich-Dad-Poor-Dad-Newsletter zeige ich Ihnen, was Sie über die verschiedenen Anlageklassen wissen müssen und wie Sie von Aktien, Öl, Gold und Bitcoins profitieren.

Drucken Sie Ihr eigenes Geld auf legale Weise

Das Drucken von eigenem Geld ist eines der größten Geheimnisse der wirklich Reichen. Indem Sie die Definition eines Finanzderivats vereinfachen und verstehen, können Sie die Macht dieses Wortes leicht anzapfen. Auch Sie können Ihr eigenes Geld drucken.

Ein sehr einfaches Beispiel ist ein Schuldschein mit Zinsen.

Nehmen wir an, Sie haben 100 Dollar und Ihr Freund möchte sich dieses Geld für ein Jahr leihen. Also lassen Sie Ihren Freund eine Vereinbarung unterschreiben, dass er sich die 100 Dollar zu 10 % Zinsen leiht. Mit anderen Worten: Ihr Freund verpflichtet sich, Ihnen in einem Jahr 110 Dollar zurückzuzahlen. Sie haben gerade ein Derivat erstellt. Das Derivat sind die 10 Dollar an Zinsen, die Sie in einem Jahr erhalten. Sie haben gerade 10 Dollar aus Ihren 100 Dollar herausgeholt.

Lassen Sie uns nun das Derivat in die nächste Potenz bringen. Nehmen wir an, Sie haben die 100 Dollar nicht, die sich Ihr Freund leihen möchte. Also gehen Sie zu Ihren Eltern und bitten darum, sich 100 Dollar für ein Jahr zu 3 % Zinsen zu leihen. Ihre Eltern stimmen zu, und Sie geben Ihrem Freund die 100 Dollar zu 10 % Zinsen. Ein Jahr später zahlt Ihr Freund Ihnen 110 Dollar. Sie nehmen dann 103 Dollar, zahlen Ihren Eltern das Geld zurück, und alles ist gut.

Sie verdienen 7 Dollar für Ihre Bemühungen. Sie haben jetzt Geld verdient, ohne Geld zu haben, indem Sie ein Derivat eines Derivats geschaffen haben.

Wir alle können Geld aus dem Nichts erschaffen – Derivate unserer Gedanken. Wir alle haben die Macht, unser eigenes Geld zu drucken, wenn wir unseren Verstand trainieren, in Begriffen von Derivaten zu denken. Mit anderen Worten: Geld kann ein Derivat von Finanzwissen sein. Das ist der Grund, warum Finanzwissen so wichtig ist. Und warum ich glaube, dass es in den Schulen nicht auf dem Stundenplan steht.

Sobald ich die Macht des Wortes Derivat verstanden und mein Wissen in die Praxis umgesetzt hatte, wusste ich, dass ich ein freier Mann sein würde und nie wieder einen Job brauchen würde. Ich brauchte keine Anteile an einem Investmentfonds zu kaufen und zu hoffen, dass ich eines Tages in Rente gehen könnte.

Sobald Sie lernen, wie man Derivate erstellt, wird Geld zu einem unendlichen Gut. In meinem Rich-Dad-Kurs lernen Sie, wie man mit Derivaten arbeitet.

Robert Kiyosaki

P.S. Wollen Sie wissen, wie einfach und bequem ich in Immobilien investiere? Hier erfahren Sie alles rund um die 12 Geheimnisse alternativer Immobilien-Investments! Sichern Sie sich mein brandneues E-Book Der bequeme Weg, in Immobilien zu investieren. Erfahren Sie wie Sie sich einen “wahrhaft passiven Einkommensstrom” ermöglichen können. Und nur für kurze Zeit dabei mein Buch: FAKE – Die Wahrheit über schlechtes Geld, falsche Lehrer und unechte VermögenswerteKlicken Sie hier um mehr zu erfahren!