Der Philosoph George Santayana sagte: „Diejenigen, die sich nicht an die Vergangenheit erinnern, sind dazu verdammt, sie zu wiederholen.“ Nehmen wir uns also einen Moment Zeit, um unser Gedächtnis mit einer kurzen Geschichtsstunde aufzufrischen – warum das relevant ist, werden Sie in ein paar Minuten herausfinden.

Erinnern Sie sich an die globale Finanzkrise von 2007 bis 2008? Ja, natürlich. Es war ein monumentales Desaster, ausgelöst durch die Subprime-Hypothekenkrise und den Zusammenbruch der US-Immobilienblase. Es war der schlimmste Immobiliencrash in der Geschichte des Landes und hätte beinahe eine zweite Große Depression ausgelöst.

Als die Märkte auf der ganzen Welt zusammenbrachen, hatten viele Menschen keine Ahnung, was der Crash bedeutete. Die meisten Menschen hatten keine Ahnung, wie er sich wirklich auf ihr Leben auswirken würde.

Was bei jeder Art von Investition die Zocker von den wahren Investoren unterscheidet, ist das Verständnis der Fundamentaldaten. Die Kenntnis der Fundamentaldaten nehmen einen Großteil des Risikos aus dem Investieren heraus. Es gibt immer ein gewisses Risiko. Aber wenn man sich an solide Anlagestrategien hält und Möglichkeiten zur Absicherung von Risiken plant, kann das Risiko stark reduziert werden.

Jeder, der eine Karriere als Immobilieninvestor in Erwägung zieht, sollte sich darüber im Klaren sein, dass es sich dabei zwar um ein profitables Geschäft handelt, aber kaum um ein System, mit dem man schnell reich werden kann.

Das Leben funktioniert nicht auf diese Weise und Immobilieninvestitionen funktionieren definitiv nicht auf diese Weise. Es gibt einige ernsthafte Fehler, die Sie vermeiden müssen.

Fehler lassen sich zwar nicht ausschließen, aber Sie können aus den häufigsten Fehlern lernen, die andere Investoren begehen. Wenn Sie das tun, werden Sie einen Investitionsansatz entwickeln, der Ihnen hilft, effektiver zu investieren und Ihre Ziele schneller zu erreichen.

Hier sind die fünf häufigsten Fehler, vor denen Sie sich hüten sollten.

Fehler Nr. 1: Die Ganz-oder-Gar-Nicht-Mentalität

Wenn Sie eine Investition finden, in die Sie investieren möchten, legen Sie zunächst nur ein wenig Geld an. Es ist erstaunlich, wie schnell Ihre Intelligenz wächst, wenn Sie Geld einsetzen. Wetten Sie nicht um die gesamte Farm, Ihre Hypothekenzahlung oder Ihre Rente. Legen Sie einfach ein wenig Geld an, passen Sie auf und lernen Sie.

Ich kaufte meine erste Anlageimmobilie im Jahr 1973. Ich hatte kein zusätzliches Geld zum Investieren. Ich war noch im Marine Corps und hatte gerade mein erstes Haus gekauft. Anstatt mich von der geringen Bezahlung und dem fehlenden Geld aufhalten zu lassen, meldete ich mich für einen Immobilieninvestitionskurs für 385 Dollar an. Innerhalb weniger Monate kaufte ich meine erste Anlageimmobilie, eine Ein-Zimmer-Eigentumswohnung auf der Insel Maui, für 18.000 Dollar. Die Immobilie war zwangsversteigert worden, und die Bank wollte die Einheit unbedingt loswerden. Die Bank ließ mich die 2.000 Dollar Anzahlung auf meine Kreditkarte setzen.

Die Immobilie brachte mir etwa 35 Dollar pro Monat ein, nachdem ich meine Hypothek und die Kreditkartenrechnung bezahlt hatte. Das ist eine großartige Rendite, da ich 100 Prozent des Geldes geliehen hatte. Sobald ich der Bank bewiesen hatte, dass ich die Immobilie verwalten konnte, ließ sie mich zwei weitere Einheiten kaufen. Meine Investoren-Karriere begann.

1989 war Kims erste Investition ein 45.000-Dollar-Haus mit zwei Schlafzimmern und einem Bad in Portland, Oregon. Sie legte 5.000 Dollar an und verdiente 50 Dollar im Monat. Sie war extrem nervös, als sie den ersten Schritt machte.

Wenn Sie klein anfangen und lernen, Probleme zu lösen, werden Sie immensen Reichtum erlangen. Sie werden immer besser darin, Probleme zu lösen.

Fehler Nr. 2: Investieren für Kapitalgewinne

Viele Menschen denken, dass das Investieren riskant ist, weil sie für Kapitalgewinne investieren. In den meisten Fällen ist das Investieren für Kapitalgewinne ein Glücksspiel oder eine Spekulation. Wenn jemand sagt: „Ich kaufe diese Aktie, diesen Investmentfonds oder verkaufe eine Immobilie“, dann investiert er oder sie, um Kapitalgewinne zu erzielen, d. h. um den Kurs des Vermögenswertes zu steigern.

Investieren für Cashflow ist viel weniger riskant. Investieren für Cashflow ist Investieren für Einkommen. Wenn ich meine Ersparnisse auf der Bank anlege und 5 Prozent Zinsen erhalte, investiere ich für Cashflow. Während Zinsen risikoarm sind, ist das Problem bei Ersparnissen, dass die Rendite niedrig ist, die Steuern hoch sein können und der Dollar ständig an Wert verliert. Als ich das Mehrfamilienhaus mit 300 Wohnungen kaufte, investierte ich für den Cashflow. Der Unterschied ist, dass ich mit dem Geld meiner Bank für eine höhere Rendite investierte und weniger Steuern zahlte.

Einer der Gründe, warum ich es liebe, in Wohnhäuser zu investieren, ist, dass Menschen, egal ob reich oder arm, für ein Dach über dem Kopf bezahlen werden. Da Immobilien in Amerika immer teurer werden, aber gleichzeitig die Löhne sinken, glaube ich, dass dieser Trend dazu führt, dass mehr Menschen zur Miete wohnen werden.

Einer der Gründe, warum Kim und ich während der Finanzkrise am 9. August 2007 nicht in Panik gerieten, war, dass wir Immobilien für Cashflow vermieten. Wir verkaufen keine Immobilien.

Fehler Nr. 3: Investieren ohne Bildung

Jemand, der keine finanzielle Ausbildung hat, kann eine gute Investition nicht von einer schlechten Investition oder einen guten Rat nicht von einem schlechten Rat unterscheiden. Alles, was er weiß, ist, zur Schule zu gehen, hart zu arbeiten, Steuern zu zahlen, unter seinen Möglichkeiten zu leben, ein Haus zu kaufen, sich zu entschulden – und dann arm zu sterben.

Heute sagen die Leute zu mir: „Kann ich Sie zum Mittagessen einladen? Ich möchte mir von Ihnen ein paar Gedanken über Immobilieninvestitionen anhören.“ Es beunruhigt mich, dass die Leute so naiv sind, was finanzielle Bildung angeht. Finanzielle Bildung ist nichts, was man beim Mittagessen bekommt.

Ich hatte auch schon Möchtegern-Investoren, die mir sagten: „Ich habe mehrere Eigenheime gekauft und verkauft. Ich weiß, wie man in Immobilien investiert.“ Es gibt einen gewaltigen Unterschied zwischen dem Kauf eines Eigenheims und dem Kauf von Apartmenthäusern mit 300 Wohneinheiten.

Fehler Nr. 4: Der Versuch, perfekt zu sein

Eine Person, die ständig nach der richtigen Antwort sucht, leidet oft an der Krankheit, die als „Analyseparalyse“ bekannt ist. Sie scheint viele gut ausgebildete Menschen zu betreffen. Letztlich lernen wir, indem wir Fehler machen.

Wir haben laufen und Fahrrad fahren gelernt, indem wir hingefallen sind und wieder aufgestanden sind.

Mein reicher Vater sagte: „Einige der größten Versager, die ich kenne, sind Leute, die nie versagt haben.“

Er wollte damit sagen, dass Menschen, die versuchen, auf Nummer sicher zu gehen, nie ein Risiko eingehen. Und weil sie nie ein Risiko eingehen, kommen sie im Leben nicht weiter. Sie bleiben stecken. Er wies darauf hin, dass er erfolgreich war, weil er viele Fehler gemacht und jedes Mal etwas Neues gelernt hatte.

Und das Wichtigste war, dass er versuchte, denselben Fehler nicht noch einmal zu machen, sobald er daraus gelernt hatte. Er nannte das den Übergang von der Erfahrung zur Weisheit.

Nachdem ich mein erstes Geschäft verloren hatte, war ich mit fast einer Million Dollar verschuldet. Ich brauchte fast fünf Jahre, um auf null zu kommen. In vielerlei Hinsicht war das Lernen aus meinen Fehlern und die Übernahme von Verantwortung für meine Fehler die beste Ausbildung, die ich mir hätte wünschen können. Hätte ich nicht aus meinen Fehlern gelernt, wäre ich heute nicht da, wo ich bin.

Kim und ich haben das CASHFLOW-Spiel als Simulation entwickelt. Das Spiel erlaubt es den Spielern, so viele Fehler wie möglich zu machen – mit Spielgeld, nicht mit echtem Geld.

Fehler Nr. 5: Nie anfangen

Der Slogan von Nike, „Just do it“, drückt es am besten aus. Leider sagen unsere Schulen auch: „Mach keine Fehler!“ Millionen von gebildeten Menschen, die etwas unternehmen wollen, sind gelähmt durch die emotionale Angst, Fehler zu machen.

Eine der wichtigsten Lektionen, die ich als Dozent gelernt habe, ist, dass wahres Lernen geistiges, emotionales und körperliches Lernen erfordert. Das ist der Grund, warum Handeln immer über Untätigkeit siegt. Wenn Sie handeln und einen Fehler machen, haben Sie zumindest etwas gelernt, sei es mental, emotional oder körperlich.

Lesen, Zuschauen und Zuhören sind entscheidend für Ihre Ausbildung. Aber Sie müssen auch anfangen zu HANDELN. Machen Sie Angebote für kleine Immobiliengeschäfte, die einen positiven Cashflow generieren werden.

Ich habe ein Buch darüber geschrieben, wie auch Sie ganz einfach in den Immobilienmarkt einsteigen können. Das Buch erhalten Sie hier.

Gehen Sie es clever an und beginnen Sie noch heute. Im Rich-Dad-Poor-Dad-Newsletter zeige ich Ihnen jeden Monat eine neue Investitionschance. Sie können klein anfangen und Ihre finanzielle Bildung Schritt für Schritt steigern.

Robert Kiyosaki

P.S. Wollen Sie wissen, wie einfach und bequem ich in Immobilien investiere? Hier erfahren Sie alles rund um die 12 Geheimnisse alternativer Immobilien-Investments! Sichern Sie sich mein brandneues E-Book Der bequeme Weg, in Immobilien zu investieren. Erfahren Sie wie Sie sich einen “wahrhaft passiven Einkommensstrom” ermöglichen können. Und nur für kurze Zeit dabei mein Buch: FAKE – Die Wahrheit über schlechtes Geld, falsche Lehrer und unechte VermögenswerteKlicken Sie hier um mehr zu erfahren!