Wenn es um Geld und Investitionen geht, haben Menschen drei grundlegende Ziele – Sicherheit … Komfort … und Reichtum.

Alle drei sind wichtig. Die Frage ist: Wie sollte man sie priorisieren?

Die meisten Menschen priorisieren sie in dieser Reihenfolge:

An erster Stelle steht die Sicherheit, an zweiter die Bequemlichkeit und an dritter der Reichtum. Aus diesem Grund setzen die meisten Menschen die Sicherheit des Arbeitsplatzes an die erste Stelle. Nachdem sie einen sicheren Job oder Beruf haben, konzentrieren sie sich dann auf Komfort. Die letzte Priorität für die meisten Menschen ist es, reich zu sein.

Ich wurde mit dieser Frage konfrontiert, als ich aus dem Vietnamkrieg zurückkehrte.

Als mein reicher Vater meine Entscheidung ansprach, einen Job bei der Fluggesellschaft als Pilot anzunehmen, sagte er: „Ein Job bei der Fluggesellschaft ist möglicherweise nicht so sicher. Ich vermute, dass sie in den nächsten Jahren eine schwere Zeit durchmachen werden. Wenn du aber deine Akte sauber hältst, kannst du trotzdem einen sicheren Job in diesem Beruf finden – wenn es das ist, was du wirklich willst.“

Aber was ich wollte, war, reich zu sein. Ich wuchs in einer Familie auf, in der Geld nicht am Esstisch diskutiert wurde, weil es ein unerwünschtes Thema war. Ein Thema, das einer intellektuellen Diskussion nicht würdig war.

Aber jetzt, wo ich 25 Jahre alt war, konnte ich meine eigene Wahrheit aussprechen. Ich wusste, dass die Grundwerte Sicherheit und Komfort nicht ganz oben auf meiner Liste standen.

Reich zu sein war für mich der wichtigste Grundsatz. Hier erfahren Sie, wie mich das in die finanzielle Freiheit geführt hat … und wie es auch für Sie funktionieren kann.

Warum Menschen nach finanzieller Sicherheit streben

Meine beiden Väter empfahlen mir, aufs College zu gehen und einen Abschluss zu machen. Aber nach dem Abschluss gingen ihre Ratschläge in unterschiedliche Richtungen. Mein hochgebildeter Vater riet ständig: „Geh zur Universität, schreibe gute Noten und such dir dann einen guten, sicheren Job.“

Ihre Ratschläge unterschieden sich, weil es dem einen Vater um die Sicherheit des Arbeitsplatzes ging und dem anderen um die finanzielle Freiheit.

Der Hauptgrund, warum viele Menschen einen sicheren Job suchen, ist, dass ihnen das in der Schule und zu Hause beigebracht wurde.

Als Erwachsene folgen Millionen von Menschen weiterhin diesem Rat. Viele von uns werden von klein auf darauf konditioniert, an Arbeitsplatzsicherheit zu denken statt an finanzielle Freiheit. Und weil die meisten von uns zu Hause oder in der Schule wenig bis gar nichts über Geld lernen, ist es nur natürlich, dass wir uns immer fester an die Idee der Arbeitsplatzsicherheit klammern, anstatt nach Freiheit zu streben.

Gefangen in der Verschuldung

Der Hauptgrund dafür, dass 90 % der Bevölkerung auf der linken Seite des Cashflow-Quadranten arbeiten, ist, dass das die Seite ist, über die sie in der Schule etwas gelernt haben. Nach dem Schulabschluss haben sie oft viele Ausgaben und verschulden sich möglicherweise. Das bedeutet, dass sie sich immer fester an einen Job oder eine berufliche Sicherheit klammern müssen, nur um die Rechnungen zu bezahlen.

Ich treffe oft junge Leute, die ihr College-Diplom zusammen mit der Rechnung für ihre College-Kredite erhalten. Mehrere von ihnen erzählten mir, dass sie deprimiert sind, weil sie sehen, dass sie Tausende und Abertausende von Dollar für ihre College-Ausbildung schuldig sind. Wenn ihre Eltern die Rechnung bezahlt haben, dann sind die Eltern für Jahre finanziell angeschlagen.

Die meisten Amerikaner erhalten heute schon während der Schulzeit eine Kreditkarte und sind für den Rest ihres Lebens verschuldet.

Das liegt daran, dass sie oft einem Drehbuch folgen, das im Industriezeitalter populär wurde.

Da so viele Menschen ihre College-Schulden bereuen – und wie sie sie ausgegeben haben –, tun Sie vielleicht gut daran, aus ihren Fehlern zu lernen. Wenn Sie darüber nachdenken, zu studieren (oder wieder zu studieren, um Ihren Abschluss zu machen), sollten Sie stattdessen eines oder alle der folgenden fünf Dinge tun.

#1 Arbeiten, um zu lernen

Ich bin nicht auf ein traditionelles College gegangen. Stattdessen besuchte ich die Merchant Marine Academy, eine Militärakademie, die sich auf die Ausbildung junger Männer und Frauen zum Schutz unserer lebenswichtigen Seehandelslinien konzentriert. Zu dieser Zeit hatten die Absolventen der Merchant Marine Academy mit Leichtigkeit einige der bestbezahlten Jobs, die auf sie warteten … weil sie sehr spezialisierte und lebenswichtige Fähigkeiten hatten.

Als ich das Studium abschloss, hatte ich die Möglichkeit, in der Schifffahrtsbranche zu arbeiten und gutes Geld zu verdienen – das Äquivalent eines sechsstelligen Betrags heute. Aber nach kontinuierlichem Mentoring durch meinen reichen Vater wusste ich, dass ich kein Angestellter sein wollte. Ich wollte ein Unternehmer sein.

Anstatt also eine sichere Sache zu nehmen, tat ich das Riskante – ich nahm einen Job als Verkäufer bei Xerox an und verdiente so gut wie nichts in einem Bereich, in dem ich keine Erfahrung hatte. Und warum? Ich wusste, dass ich Verkaufsfähigkeiten brauchte, um im Geschäft erfolgreich zu sein. Bei Xerox konnte ich diese wertvollen Fähigkeiten erlernen und wurde gleichzeitig bezahlt.

Anfangs war ich der schlechteste Verkäufer in der Belegschaft, aber als ich bei der Arbeit lernte und mich anstrengte, wurde ich unser Top-Verkäufer. Diese Verkaufsfähigkeiten haben sich mehr ausgezahlt als alles, was ich jemals auf dem College gelernt habe.

#2 Entdecken Sie unkonventionelle Bildungswege

Es gibt wichtige Fähigkeiten, die Sie außerhalb der herkömmlichen vierjährigen Hochschulausbildung erlernen können. Diese können Ihnen helfen, je nachdem, was Sie mit Ihrem Leben anfangen wollen.

Viele Community Colleges bieten Kurse zum Thema Geldanlage an, die von Fachleuten und nicht von Professoren geleitet werden.

Außerdem können Sie wichtige neue Fähigkeiten wie Computerprogrammierung, Webdesign und mehr zu einem Bruchteil der Kosten erlernen.

Anstatt vier Jahre damit zu verbringen, sich zu fragen, was Sie tun wollen, Schulden anzuhäufen und Kurse zu belegen, die Sie nie nutzen werden, sollten Sie herausfinden, was Sie tun wollen, und spezifische Kurse belegen, die Ihnen in der Zukunft zu einem Bruchteil der Kosten zugutekommen werden.

Bilden Sie sich zusätzlich weiter, indem Sie Seminare besuchen, Bücher lesen, Kurse belegen und einen Coach engagieren.

#3 Beginnen Sie mit dem Investieren

Wenn Sie 45.000 Dollar ausgeben müssen, um einen Abschluss zu machen, nur um bei Starbucks zu arbeiten, können Sie die Schulden auch weglassen, einen Job bei Starbucks annehmen, etwas Geld sparen, in Ihre finanzielle Bildung investieren und anfangen zu investieren.

Finden Sie eine Anlageklasse, die Sie interessiert, lernen Sie alles, was Sie können, und verwenden Sie das Geld, das Sie für das College ausgegeben hätten, um Ihre finanzielle Zukunft jetzt und nicht später aufzubauen – selbst wenn Sie dafür einen Kredit aufnehmen müssen.

Aber Moment, werden Sie vielleicht fragen. Haben Sie nicht gerade gesagt, dass wir uns nicht verschulden sollen? Nein, ich sage, dass Sie keine Schulden für das College machen sollen. Deshalb ist es wichtig, den Unterschied zwischen guten Schulden und schlechten Schulden zu kennen. Gute Schulden (Investitionen) bringen Geld in Ihre Tasche. Schlechte Schulden (College-Schulden) ziehen Ihnen das Geld aus der Tasche.

Im Rich Dad Poor Dad Newsletter zeige ich Ihnen wie Sie mit wenig Startkapital zu einem erfolgreichen Investor werden können und finanzielle Freiheit erlangen. Testen Sie jetzt kostenlos meinen Newsletter.

#4 Ein Unternehmen gründen

Für die meisten Menschen besteht der Sinn des Studiums darin, einen guten Job zu bekommen.

Aber die Chancen stehen gut, dass Sie, wenn Sie dies lesen, anders denken als die meisten Menschen. Einige der erfolgreichsten Geschäftsinhaber und Unternehmer, die ich kenne, waren nie auf dem College oder haben es abgebrochen. Sie haben verstanden, dass sie all ihre Zeit, ihre Jugend, ihre Energie und ihr Talent darauf verwenden könnten, anderen Leuten Geld in die Tasche zu stecken und die Träume anderer Leute zu verwirklichen …

Oder sie konnten diese Ressourcen für ihre eigenen Taschen und Träume verwenden. Wenn Sie eine gute Geschäftsidee haben, führen Sie sie jetzt aus.

#5 Dienen Sie Ihrer Gemeinschaft

Zu guter Letzt, verbreiten Sie etwas guten Willen mit etwas von der freien Zeit, die Sie haben werden, wenn Sie nicht um drei Uhr morgens Semesterarbeiten über Geschichte schreiben.

Viele Menschen wollen ihrer Gemeinde dienen, haben aber scheinbar nie die Zeit dazu. „Ich werde es nach dem College machen“, sagen sie. Dann heißt es: „Ich mache es nach diesem Praktikum.“ Dann: „Ich werde es tun, wenn die Kinder älter sind.“ Und so weiter und so fort.

Ich bin der festen Überzeugung, dass es nicht nur gut für die Seele ist, anderen zu helfen, sondern auch für die finanzielle Zukunft. Wie ein altes Sprichwort sagt: Wenn man Gutes sät, wird man Gutes ernten.

Der Dienst an der Gemeinschaft ermöglicht es Ihnen, über den Tellerrand hinauszuschauen, Verbindungen zu Menschen zu knüpfen, die Sie sonst nie treffen würden, Bedürfnisse und Möglichkeiten zu erkennen und Wege zu finden, diese Bedürfnisse zu erfüllen …

Und es öffnet viele Türen, die sonst verschlossen bleiben würden – und das alles, während man etwas Sinnvolles und Gutes tut. Gehen Sie es klug an. Ich stehe Ihnen im Rich Dad Poor Dad Newsletter dafür mit Rat und Tat zur Seite.

Robert Kiyosaki

P.S. Wollen Sie wissen, wie einfach und bequem ich in Immobilien investiere? Hier erfahren Sie alles rund um die 12 Geheimnisse alternativer Immobilien-Investments! Sichern Sie sich mein brandneues E-Book Der bequeme Weg, in Immobilien zu investieren. Erfahren Sie wie Sie sich einen “wahrhaft passiven Einkommensstrom” ermöglichen können. Und nur für kurze Zeit dabei mein Buch: FAKE – Die Wahrheit über schlechtes Geld, falsche Lehrer und unechte VermögenswerteKlicken Sie hier um mehr zu erfahren!