Die häufigste Ausrede von Menschen, die sich nicht trauen, Unternehmer zu werden, ist folgende: „Ich habe kein Geld. Wie kann ich ohne Geld ein Unternehmen gründen?“

Ich benutze das Wort Ausrede, weil es genau das ist. Zahlreiche Unternehmen fingen mit einem geringen Startkapital an. Wussten Sie, dass riesige Unternehmen wie Shutterstock oder Shopify quasi komplett ohne Startkapital gegründet wurden? Auch bei Apple oder Microsoft war wenig Geld für die Aufnahme des Geschäftsbetriebes nötig.  

Alles, was Sie zu der Gründung eines erfolgreichen Unternehmens brauchen, finden Sie hier, in Ihrem Rich-Dad-Poor-Dad-Newsletter. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie ein Unternehmen gründen wollen, das Sie hauptberuflich betreiben, oder ob Sie einen Nebenerwerb aufbauen wollen, den Sie nach Feierabend ausüben können. Unser Team hat einen Plan entwickelt, der Ihnen dabei helfen wird, ohne Geld ein Geschäft aufzubauen.

Das Gute ist, dass Sie unabhängig von Ihrem Kapital immer Möglichkeiten zur Gründung eines Unternehmens haben.

Ich stelle Ihnen heute das Konzept des B-I-Dreiecks vor. Sie werden erfahren, wie wichtig es ist, eine Mission festzulegen und sich als Experte zu etablieren. Des Weiteren lesen Sie, welche grundlegenden Systeme Sie benötigen, um erfolgreich zu werden.

Tauchen wir nun ohne zu zögern in den 8-Schritte Plan ein …

1. Haben Sie das Zeug dazu?

Zunächst müssen Sie ehrlich zu sich selbst sein. Die Wahrheit ist, dass nicht jeder das Zeug dazu hat, ein erfolgreicher Geschäftsmann zu sein.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Unternehmer zu sein, das Richtige für Sie ist, dann herzlichen Glückwunsch!

Gehen Sie weiter zu Schritt 2.

2. Warum wollen Sie ein Unternehmen gründen?

Mein reicher Vater, der Vater meines besten Freundes, hat mir alles beigebracht, was ich über Geld und Wirtschaft weiß. Das B-I-Dreieck war eine der wichtigsten Lektionen, die er mir in Bezug auf das Geschäftswesen erteilt hat.

Es zeigt drei Voraussetzungen auf, die jeder Unternehmer braucht, um erfolgreich zu sein:

Das Dreieck ist ein starkes Netz von Systemen, in welchem ein starkes Team mit einer Führungsperson an der Spitze auf ein gemeinsames Ziel hinarbeitet.

Sie werden feststellen, dass das Produkt der kleinste Teil der Pyramide ist. Die meisten Menschen denken, es wäre der wichtigste. Aber dem ist nicht so. Wenn Sie keine der anderen sieben Eigenschaften aufweisen, werden Sie trotz eines guten Produktes scheitern.

Was ist die Grundlage des B-I-Dreiecks?

Die Mission. Ein Unternehmen ohne eine Mission ist wie ein Mensch ohne Seele. Wenn Sie ein Unternehmen ohne eine Mission gründen, werden Sie aufgeben, wenn es schwierig wird. Die erfolgreichsten Unternehmer gründen ein Geschäft, weil sie etwas in der Welt bewirken wollen. Wenn Sie ein Unternehmen ohne Geld gründen, ist es noch schwieriger, dabeizubleiben. Wollen Sie ein Geschäft auf die Beine stellen, dann müssen Sie wissen, warum. Sie müssen Ihre Mission klar formulieren.

Bei Ihrem Unternehmen kann es nicht nur darum gehen, Geld zu verdienen. Es gibt Hunderte von freudlosen Methoden, mit denen man Geld verdienen kann. Es muss etwas sein, das Sie antreibt. Etwas, das Sie immer weiter machen lässt, bis Ihr Unternehmen erfolgreich wird.

3. Behalten Sie Ihren Job

Auch wenn es bei diesem Plan darum geht, ein Unternehmen ohne Geld zu gründen, brauchen Sie trotzdem Geld, um zu überleben, während Sie Ihr Unternehmen zum Laufen bringen.

Ein zentraler Bestandteil des Dreiecks ist Cashflow. Bis Ihr Unternehmen genügend Geld zum Überleben abwirft, können Monate, wenn nicht Jahre vergehen. In dieser Zeit ist eine ständige Einnahmequelle Ihr bester Freund. Sie wird nicht nur Ihr Selbstvertrauen stärken, sondern Sie auch zu größeren Taten inspirieren.

Sobald Sie einen Job haben, sollten Sie so viel wie möglich sparen, um es später zu investieren. Kim und ich machten das in der Anfangszeit nach der Gründung der Rich Dad Company. Wir verfolgten die Philosophie, uns selbst zuerst zu bezahlen. Das trieb unsere Buchhalterin Betty damals in den Wahnsinn.

Sind Sie bereits Angestellter, dann sollten Sie Ihren Job noch nicht aufgeben. Wir verstehen den Wunsch, Ihr eigener Chef sein zu wollen. Aber überlegen Sie es sich gut, bevor Sie eine wichtige Entscheidung treffen. Geben Sie Ihren Job erst auf, wenn Sie genug angespart haben, um Ihr eigenes Unternehmen auf die Beine zu stellen.

Im Rich-Dad-Poor-Dad-Newsletter lernen Sie, wie Sie Ihr Vermögen in Cashflow umwandeln können. So erhalten Sie ein regelmäßiges Einkommen, ohne dafür arbeiten zu müssen.

4. Welche Art von Unternehmen wollen Sie führen?

In den 1980er-Jahren, als ich meine Reise ins Unternehmertum begann, brauchte man viel Startkapital, um ein Unternehmen zu gründen. Ein Produkt konnte scheitern, bevor es überhaupt auf den Markt kam.

Dann kam das Internet und damit ein blitzschneller Zugang zu Verkäufern, Verbrauchern und Resultaten. Es ist nicht mehr ungewöhnlich, ein Unternehmen innerhalb eines Tages zum Laufen zu bringen. Aber welche Art von Unternehmen wollen Sie aufbauen?

Wenn Sie verstanden haben, warum Sie ein Unternehmen gründen wollen, ist der nächste Schritt, sich zu fragen, was für eine Art Unternehmen Sie besitzen wollen.

Wie ich bereits erwähnt habe, geht es beim B-I-Dreieck um den Aufbau und um die Investition in Systeme, nicht um ein Produkt. Verschiedene Arten von Unternehmen erfordern unterschiedliche Systeme, verschiedene Teams und unterschiedliche Führungsansätze.

Obwohl das Internet die Art und Weise, wie Unternehmen gegründet werden, verändert hat, gibt es immer noch zwei Hauptarten von Unternehmen: Produktunternehmen und Dienstleister.

Bei einem Produktgeschäft wird eine Ware verkauft. Diese kann man verkaufen, ohne seine eigene Zeit aufzuwenden. Zalando verkauft zum Beispiel Kleidung.

Ein Dienstleistungsunternehmen bietet eine Dienstleistung an, die im Allgemeinen Zeit erfordert. Ein Business-Coach verkauft zum Beispiel Beratung.

Letztendlich entwickeln sich einige Unternehmen zu einer Kombination aus Produkten und Dienstleistungen. Wir von der Rich Dad Company haben es uns zur Aufgabe gemacht, das finanzielle Wohlergehen der Menschheit zu verbessern. Wir sind also in erster Linie ein Produktunternehmen, das Bildungsprodukte verkauft. Aber wir bieten auch Dienstleistungen wie Coaching an.

5. Marktforschung

Wenn Sie wissen, welches Produkt oder welche Dienstleistung Ihr Unternehmen anbieten soll, müssen Sie nach einem Markt Ausschau halten. Der größte Anfängerfehler ist, ein Produkt verkaufen zu wollen, das keiner haben will.

Ich habe schon viele Unternehmen scheitern gesehen, weil es einfach keinen Markt für deren Produkte gab. Damit Ihnen nicht derselbe Fehler unterläuft, stelle ich Ihnen im Folgenden ein paar Fragen zu Ihrem Produkt:

  • Ist Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung einzigartig oder ähnelt es bzw. sie einem bereits vorhandenen Geschäftsmodell?
  • Wenn es oder sie einem existierenden Modell ähnelt, wie wollen Sie dann herausstechen?
  • Können Sie etwas günstiger als andere anbieten?
  • Können Sie Ihr Produkt für andere Zwecke als den ursprünglichen anbieten?
  • Gibt es einen anderen Markt, an den Sie verkaufen können?
  • Glauben Sie, dass Sie dies langfristig verfolgen können?

Zum Glück macht das Internet diese Art der Recherche leicht. Einige einfache Recherchen können Ihnen in wenigen Stunden einen guten Eindruck von der Originalität Ihrer Idee vermitteln. Weitere Recherchen können Ihnen dabei helfen, Möglichkeiten zur Differenzierung zu finden, wie z. B. die Suche nach einem billigeren Anbieter oder das Lesen von Bewertungen eines Konkurrenzprodukts, um Ideen zur Verbesserung aus der Sicht der Kunden zu erhalten.

Wenn Sie negative Antworten auf die obigen Fragen erhalten, sollten Sie die Wahl Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung im Hinblick auf Ihre Mission überdenken.

6. Führen Sie eine SWOT-Analyse durch

Die SWOT-Analyse ist eine wichtige Technik, die Ihnen helfen kann, die Stärken und Schwächen Ihrer Geschäftsidee zu ermitteln.

SWOT steht für Strengths (Stärken), Weaknesses (Schwächen), Opportunities (Chancen) und Threats (Gefahren).

Stärken: Was Sie und Ihr Unternehmen wirklich gut können.

Schwächen: Bereiche, in denen Sie und Ihr Unternehmen sich verbessern müssen.

Chancen: Bereiche auf dem Markt, die Sie für Ihr Wachstum und für die Verwirklichung Ihrer Ziele nutzen können oder auf die Sie am besten vorbereitet sind.

Bedrohungen: Bereiche auf dem Markt oder in Ihrem Unternehmen, die eine Bedrohung für Ihr Wachstum und die Verwirklichung Ihres Ziels darstellen könnten.

Eine gründliche SWOT-Analyse verschafft Ihnen einen ehrlichen Rundumblick auf Ihr Unternehmen und auf die Bereiche, in denen Sie am erfolgreichsten sind – und in denen Sie nicht erfolgreich sind. Zu wissen, was Sie nicht gut können, ist genauso wertvoll wie zu wissen, was Sie können.

Wenn Sie zum Beispiel ein Unternehmen ohne Geld gründen, könnte eine Schwäche darin bestehen, dass Sie nicht in Werbung investieren können. Es würde nichts bringen, zu versuchen, mit anderen Marken auf denselben Werbeplattformen zu konkurrieren. Eine Stärke könnte jedoch darin bestehen, dass man vielleicht schneller vorankommt und bereit ist, mehr Risiken einzugehen, sodass vielleicht eine Guerilla-Marketing-Kampagne eine Chance wäre.

7. Werden Sie ein Branchenexperte

Sobald Sie sich für einen Markt entschieden und eine Idee im Kopf haben, ist es wichtig, dass Sie sich auf dem Markt als Branchenführer positionieren. Oder anders ausgedrückt: Sie sollten zum Fachexperten werden.

In den letzten Punkten sollte klar geworden sein, welche Aspekte den Kunden besonders wichtig ist. Websites wie Amazon und Yelp verfügen über Meinungsfunktionen, die Ihnen dabei helfen können, herauszufinden, was Ihnen vielleicht fehlt oder was bei anderen Produkten gut funktioniert.

Was können Sie verbessern? Gibt es Produkte, die keine guten Kritiken erhalten? Gibt es ein physisches Produkt auf dem Markt, dem es an einer persönlichen Note fehlt, die nur Sie bieten können?

Es spielt keine Rolle, welche Art von Produkt oder Dienstleistung Sie anbieten. Wenn Sie wollen, dass sich Ihr Unternehmen von der Konkurrenz abhebt, müssen Sie sich Gehör verschaffen.

Am schnellsten geht das, wenn Sie sich in Online-Communities engagieren, in denen über die von Ihnen gewählte Branche diskutiert wird. Es gibt Online-Foren wie Reddit und Facebook-Gruppen, die eine Fülle von Themen zur Auswahl bieten, viele davon kostenlos. In den meisten Fällen müssen Sie ihnen nicht einmal beitreten. Scrollen Sie einfach durch und suchen Sie nach Lösungen für die Probleme anderer.

Inzwischen sollten Sie ein solides Verständnis Ihrer Branche und, was noch wichtiger ist, Ihrer eigenen Stimme in dieser Branche haben. Jetzt ist es an der Zeit, Ihrer Stimme Gehör zu verschaffen.

8. Schaffen Sie sich eine digitale Immobilie an

Zwei der wichtigsten Bestandteile des B-I-Dreiecks sind Kommunikation und Systeme.

Auch hier spielt es keine Rolle, ob Sie physische oder digitale Produkte verkaufen oder Einzel-Coaching anbieten wollen. Irgendwann brauchen Sie einen Ort, an dem Ihre Kunden erfahren können, was Sie anbieten. Sie brauchen ein System, mit dem Sie die Welt über Ihr Unternehmen informieren können. Mit anderen Worten, Sie brauchen eine Website.

Mit einer Website können Sie sich nicht nur Tausenden von potenziellen Kunden und Investoren vorstellen, sondern auch die Meinung anderer einholen. Auf diese Weise können Sie das Potenzial Ihrer Geschäftsidee einschätzen.

Wenn Sie diese acht Schritte erledigen, sind Sie auf dem besten Weg, ein erfolgreiches Unternehmen zu gründen.

Robert Kiyosaki

P.S. Wollen Sie wissen, wie einfach und bequem ich in Immobilien investiere? Hier erfahren Sie alles rund um die 12 Geheimnisse alternativer Immobilien-Investments! Sichern Sie sich mein brandneues E-Book Der bequeme Weg, in Immobilien zu investieren. Erfahren Sie wie Sie sich einen “wahrhaft passiven Einkommensstrom” ermöglichen können. Und nur für kurze Zeit dabei mein Buch: FAKE – Die Wahrheit über schlechtes Geld, falsche Lehrer und unechte VermögenswerteKlicken Sie hier um mehr zu erfahren!